Gemeinde Valsot genehmigt

| Di, 17. Apr. 2012

Die Engadiner Gemeinden Tschlin und Ramosch dürfen per 1. Januar 2013 zur Gemeinde Valsot fusionieren. Nachdem die beiden Gemeindeversammlungen bereits früher zugestimmt haben, wurde die Fusion am Mittwoch nun auch vom Bündner Grossen Rat genehmigt.

Regierungspräsidentin Barbara Janom Steiner, selber eine Unterengadiner, freute sich über die Fusion. Noch vor ein paar Jahren hätte sie kaum gedacht, dass so etwas je möglich sein würde. «Diese Fusion ist keine Selbstverständlichkeit», sagte sie. Ermöglicht worden sei die Fusion durch verschiedene Persönlichkeiten, die sich engagiert dafür eingesetzt hätten, sagte die Regierungspräsidentin auf romanisch. «Die Gemeindefusion Valsot ist eine Fusion, die ein wichtiges Zeichen setzt im Engadin und im Kanton», führte sie weiter aus. Das Geschäft wurde auf der Tribüne von verschiedenen Vertretern beider Gemeinden mitverfolgt.

Autor: Reto Stifel

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES