Stabsübergabe bei Engadin St.Moritz

| Fr, 05. Mai. 2017

Am Freitag hatte Ariane Ehrat ihren letzten Arbeitstag als CEO der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz. Seit dem 1. Mai obliegt die operative Führung dem 53-jährigen, gebürtigen Österreicher Gerhard Walter der zuletzt Kitzbühel Tourismus vorstand.

Kommentare

Frau Ehrat hatte es nicht einfach - nicht vergessen! Der Tourismus ist im Umbruch - und die IT ist eine enorme Herausforderung. Die Website engadin.ch ist im Aufbau ein Desaster und die Buchungsmodalität, wo nochmals 20% anfallen + noch Bahn inkl. einfach mörderisch für jeden Betrieb! Anstatt unnötige Bahnen zu bauen (und teuer zu unterhalten) sollte man endlich ein paar viele Millionen in den Webauftritt investieren - denn dort sind die Gäste - online 24/7 (und dann diese Aufträge nicht nach Zürich oder San Fancisco vergeben - sondern im Tal schaffen - Engadin first!) Die Euro-Krise bzw. der starke Franken, die verkrusteten alten Strukturen und nicht zuletzt auch das Klima mit wenig Schnee - das war nicht einfach! Sehr geehrter Herr Gerhard Walter - ich wünsche Ihnen gutes Gelingen :-) Das Engadin ist so schön und stark genug um als eigenständige Marke zu bestehen.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES