Einsatz für eine bessere Verbindung Sils-Isola

| Mi, 14. Jun. 2017

Wanderer, Mountain-Biker, Langläufer und Winterspaziergänger: Sie sollen künftig bessere Bedingungen vorfinden, um von Sils nach Isola und zurück zu gelangen. Die Gemeinden Sils und Bregaglia unternehmen einen neuen Anlauf, um eine bessere Lösung zu finden. Zusammen mit kantonalen Amtsstellen.

Die Klimaerwärmung verkürzt die Zeit, während der eine Loipe und ein Winterwanderweg zwischen Sils und Isola über den Silsersee angelegt werden können. Aus touristischer Sicht gibt es aber auch im Sommer aufgrund des (E-) Mountainbike-Booms einen guten Grund, die heutige Situation zu überdenken. Zwei Wegvarianten sollen jetzt durch eine Arbeitsgruppe vertieft werden: Eine Verbreiterung des bisherigen Wanderwegs in Seenähe sowie eine ganz neue Wegverbindung dem Ufer entlang samt Steg. Mehr hierzu ist nachzulesen in der EP vom 15. Juni.

Kommentare

Weshalb soll man diesen Weg ausbauen? Sieht doch gut aus. Die (E-) Mountainbiker die mit einem Weg der Steine und Wurzeln hat, nicht zufrieden sind, haben das Mountainbiking an sich nicht verstanden. Gleiches gilt für die Wanderer, wir sind nun mal in den Bergen und nicht in der Stadt. Hoffentlich begreifen dies unsere Touristiker auch. Die Gäste kommen wegen der intakten Natur ins Engadin und nicht wegen flachen, breiten und evtl. noch zugeteerten Wegen.
Sie sind den Weg offensichtlich nie abgegangen! Weil dann wüßten Sie, daß es am Weg eine Stelle gibt, wo man das MTB nur auf der Schulter tragen kann!
Und ob ich da schon durch bin. Aber so ein Argument wie: "wo man das MTB nur auf der Schulter tragen kann!" beweist mir, dass meiner Ansicht nach auch Sie keine Ahnung des Mountainbikings haben, denn dies gehört zum richtigen Mountainbiking dazu.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES