St. Moritz hat den teuersten Quadratmeterpreis des Alpenraums

| Mo, 12. Jun. 2017

Laut neuerster Studie von UBS belegt St. Moritz mit einem Preis von über CHF 14 000 pro m2 den 1. Rang unter den alpinen Feriendestinationen, dicht gefolgt von Gstaad und Verbier. Höhere Mobilität, Sharing-Economy und Rückgang der Nachfragegruppe der 50-55 Jährigen: Die Nachfrage an Ferienwohnungen dürfte in den nächsten Jahren weiter zurückgehen.

Kommentare

What Top of the World. London und New York sind doppelt so teuer.
...sagt ein Herr Vollenweider der laut seiner Aussage schon ewig nicht mehr im Engadin war. Kann man so einen Troll nicht sperren? Das ist ja schon Rufmord was dieser Mensch hier macht.
Freundlich seit ihr im Engadin schon. Keine Frage. Aber nicht sehr gesprächsbereit. Das liegt wohl an der Mentalität. Doch das interessiert den Gast der zunehmend nach Österreich oder DE geht nicht. Und schnell gilt man dann halt als Unfreundlich. Wie wäre es mal mit einen einfach mal netten Gruss oder den Gast einfach mal ansprechen. Ging doch während der SKI WM auch. Warum nicht immer so.
Guten Tag Herr Vollenweider Es macht den Anschein dass Sie die Zwischensaison auch beendet haben. Ich muss sagen dass mir die Zwischenzeit in deren Sie sich nicht mehr gemeldet haben, deutlich besser gefallen haben. Es wäre vielleicht mal an der Zeit Herr Vollenweider, Überlegungen die Sie vorantreiben zu überdenken.
Stolz könnt die Engadiner über die überaus grosszügige Freundlichkeit gegenüber Touristen sein..................
soll man darauf stolz sein?

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES