Das Misani wird zum Apparthotel

| Mi, 04. Okt. 2017

Das traditionsreiche Hotel Misani in Celerina hat seine Türen endgültig geschlossen. Bis auf den Winter 2018/19 wird es in ein Apparthotel mit zwölf Wohnungen umgebaut. Neu Besitzerin der Immobilie ist die Pfäffiker Simmen Invest AG. 

Kommentare

Ah ja. Ist denn das nicht eine Umnutzung die nicht gestattet ist? Aus Hotel werden verdeckte Zweitwohnungen. Anscheinend ist alles erlaubt wenn gewisse Kreise sich einen persönlichen Nutzen versprechen. Nicht für alle ist das Gesetz gleich, für einige ist es gleicher.
Schade, dass (auch) dieses Traditionshotel dicht macht. Vor X Jahren wurde der garten verkauft und Wohnungen darauf gebaut - um das Hotel zu finanzieren. Hat also nicht geklappt. Und Celerina wollte erst ein Hochhaus, dann ein Hotel im Zentrum und schliesslich eines in Provuler bauen. Irgendwie läuft da etwas schief mit der Hotellerie und der Planung. Bauen bauen bauen ... das haben wir davon. Ein grosser Verlust für Celerina und das Engadin!
Neue der Zeit entsprechende Hotel hätten im Engadin eine chance. Aber die Zeit für solche Kleinhotel mit der entsprechenden Einrichtung ist abgelaufen. Hat vielleicht auch damit zu tun das der heutige Gast alles mögliche vorfinden möchte aber möglichst wenig bezahlen will. Schade aber wird nicht das letze sein.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES