Curdin Perl hört auf

| Mi, 03. Jan. 2018

Der Pontresiner Langläufer Curdin Perl beendet seine Karriere auf Weltcup-Niveau per sofort. Er fühlt sich körperlich und mental nicht mehr fit genug, um im Weltcup auf allerhöchstem Niveau zu laufen. Perl will sich auf Volksläufe konzentrieren.

Die internationale Langlaufkarriere auf Weltcup-Niveau ist für Curdin Perl abgeschlossen. Beim dritten Rennen anlässlich der Tour de Ski, der Skating-Verfolgung in der Lenzerheide am Sonntag, war der Pontresiner nicht mehr am Start. Gegenüber der EP/PL bestätigte Perl nun sein Karriereende als Weltcup-Athlet. «Ich fühle mich körperlich und mental nicht mehr fit genug um im Weltcup auf allerhöchstem Niveau zu laufen», sagt er. 98 oder 99 Prozent seien schlicht nicht ausreichend, und die benötigten 100 Prozent hätten der Kopf und der Körper auch auf Biegen und Brechen nicht liefern wollen. Er habe in der Vorbereitung hart trainiert und sich gedacht, mit Olympia als letztem grossen Ziel könne er sich durch die Weltcupsaison kämpfen. «An den Rennen in der Lenzerheide musste ich mir aber eingestehen, dass ich meine hohen Saisonziele nicht erreichen kann. Das tut unheimlich weh», sagt Perl. Er will seinen Fokus nun auf die Volksläufe legen mit dem Engadin Skimarathon als Höhepunkt. 

Autor und Foto: Reto Stifel

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES