HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Insektenfood jetzt auch im Engadin

Die Europäische Wanderheuschrecke ist vorderhand eine von drei in der Schweiz für den menschlichen Verzehr zugelassene Insektenart. Hier in gegrillter Form als Apérospiess, gereicht mit Gemüsedekoration und Weisswein im Bergrestaurant La Motta auf Motta N

Die Europäische Wanderheuschrecke ist vorderhand eine von drei in der Schweiz für den menschlichen Verzehr zugelassene Insektenart. Hier in gegrillter Form als Apérospiess, gereicht mit Gemüsedekoration und Weisswein im Bergrestaurant La Motta auf Motta N

Seit dem 1. Mai 2017 dürfen in der Schweiz drei Insektenarten als Lebensmittel produziert und verkauft werden. Mittlerweile werden sie auch im Engadin angeboten, wenn vorderhand auch noch recht zögerlich. Mehr in der EP/PL vom Dienstag, 13. Februar.