Gemeinden und Bergbahnen suchen Einigung

| Mi, 11. Apr. 2018

440'000 Franken zahlen die Oberengadiner Bergbahnen an den ÖV. Zumindest noch bis Ende dieses Jahres. Für 2019 muss eine neue Lösung gefunden werden. Das Verhältnis zwischen den Bergbahnen und den Gemeinden scheint angespannt. Mehr in der EP vom 12.4.

In den Jahren 2016 und 2017 haben die Bergbahnen sogar 600'000 Franken bezahlt. In diesem Jahr ist die Stadtbus Chur AG mit einem einmaligen Beitrag von 160'000 Franken in die Bresche gesprungen, um die Differenz auszugleiche. Anlässlich der Delegiertenversammlung des Gemeindeverbandes Öffentlicher Verkehr wurde über dieses Problem gesprochen – allerdings erst nach dem die Medienvertreter den Saal verlassen hatten. Seitens der Gemeinden wurde lediglich betont, dass eine Lösung gefunden werden muss und das Gespräch mit den Bergbahnen gesucht werden soll. Diese zeigen sich auf Anfrage durchaus gesprächsbereit. Allerdings soll das Thema der Finanzierung des ÖV nicht gesondert betrachtet werden. Vielmehr gelte es eine Auslegeordnung über alle pendenten Themen zu machen, sagt Luis A. Wieser, Präsident der Engadin St. Moritz Mountains AG. Er hat anlässlich der Generalversammlung der Bergbahnen vom letzten Montag kritisiert, dass die öffentiche Hand Angebote und Events unterstützen würden, welche das Angebot der Bahnen während der Hauptsaison konkurrenzieren. Die ganze Geschichte ist in der gedruckten Ausgabe der EP/PL vom 12. April zu lesen. 

Autor: Reto Stifel

Foto: Engadin Bus

Mehr: 

Kommentare

Ich bin derselben Meinung wie die Mountains AG. Es gibt viel zu viele Veranstaltungen die Unsummen von Steuergelder verbrennen. Pferderennen, Polotournier. ja selbst die Bobbahn ist nicht selbstragend. St. Moritz soll sich auf die Wurzel besinnen und eine reine Skifahrerdestination werden. Zermatt macht es vor.
Und alle anderen auch. Als ob es nicht genug reine Skifahrerdestinationen gibt!

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES