Kein Geld für Einaudi?

| Mo, 16. Apr. 2018

Anlässlich des Festival da Jazz soll der italienische Pianist Ludovico Einaudi am Stazersee ein Open-air-Konzert geben. Jetzt aber droht der Aufritt des Stars zu scheitern: Der Kanton will keinen Betrag an das Projekt bezahlen. 

Es soll zu einem Höhepunkt werden, das Konzert des italienischen Starpianisten Ludovico Einaudi anlässlich des Festival da Jazz am Stazersee. Zwar sprechen die Gemeinden St. Moritz, Celerina und Pontresina je 50 000 Franken, der Kanton will aber keinen Betrag in der gleichen Höhe beisteuern. Er vermisst den Bündner Bezug des Projektes und die kritische Auseinandersetzung mit der Umgebung. Für den künstlerischen Leiter des Festivals, Christian Jott Jenny, ist diese Begründung nicht nachvollziehbar. Der Verein Pro Festival da Jazz hat eine Wiedererwägung an den Kanton geschrieben. Und auch die drei Gemeinden wollen sich für das Konzert einsetzen. 
 
Autor: Reto Stifel
Foto: Ray Tarantino

Kommentare

Die in Chur hatten schon immer Mühe geld zu sprechen wenn es um Südbünden geht. Aber das Geld von Südbünden nehmen sie um so lieber.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES