HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Daniel Zaugg

Foto: Daniel Zaugg

270-Tage-Betrieb in der Reithalle?

Eine Nutzung der Reithalle aber nur während neun Monaten? Diese Idee soll weiterverfolgt werden. Der Gemeinderat St. Moritz hat sich am Donnerstag Abend dagegen ausgesprochen, einen Betrag für die Erarbeitung eines Konzeptes aus dem Investitionsbudget zu streichen. 

Die Investitionsrechnung der Gemeinde St. Moritz sieht einen Betrag von 400 000 Franken vor für Abklärungen zur künftigen Nutzung der Reithalle St. Moritz vor. Wie Bauamtsleiter Claudio Schmidt vor dem Rat ausführte, ist das lediglich eine Kostenschätzung um das Verfahren mit einer Planerausschreibung und einem Nutzungskonzept überhaupt erst starten zu können. Im Gegensatz zur letzten- und mangels Finanzen gescheiterten Nutzungsidee, soll nun nicht mehr ein ganzjähriger Betrieb angestrebt werden. Die Reithalle wäre für verschiedenste Veranstaltungen während 270 Tagen, nicht aber im Winter offen.
CVP-Gemeinderat Fritz Nyffenegger stellte sich auf den Standpunt, dass dieses Geld für neuerliche Abklärungen aus dem Investitionsbudget zu streichen sei. Er unterlag mit seinem Antrag bei zwei Enthaltungen mit 2:13 Stimmen. Die Mehrheit des Rates war der Überzeugung, dass die seit Jahren leerstehende Reithalle einer neuen Nutzung zugeführt werden soll.

Autor: Reto Stifel

Foto: Daniel Zaugg


2 Kommentare

1000/1000
koch am 25.10.2019, 14:48
Was für ein langgezogenes Theater um diese Halle. Am besten würden man das ganze mitsamt der Kunsteisbahn abreissen und etwas hinstellen das zu gebrauchen ist und dorthin passt.
mäggie duss am 25.10.2019, 21:36
Supper Idee Herr Koch, aber bis das so weit kommt wenn überhaupt vergehen noch Jahre bis zum St.Nimmerleinstag ist aber das Geld längst verplant
  •  Seiler
  • Hälg
  •  Rominger
  • Pontresina Wochentipp
  • Hinzer
  • Schreinerei Zangger
  • Bezzola
  • In der Casa Luna
  • Kino Rex
  • Donatz
  • Samstag, 23. 11. 2019
  • Maissen
  • Eichholzer
  • Bezzola
  • Pfister
  • Schwab
  • Das Bergrestaurant Albula Hospiz (www.albulahospiz.ch)
  • Schöne Geschichten
  • Costa
  • Naturschönheiten
  • Ils prüms umauns in EngiadinaDie ersten Menschen im Engadin
  • Bissig
  • Carwash
  • Haustechnik AG
  • SCHWAB BAULEITUNGEN
  • Gesucht ab sofort
  • Cavegn
  • Hotel Restaurant Alte Brauerei in Celerina sucht Verstärkung
  • Gemeinde Celerina
  • Koller
  • Volgrezept
  • «Wasseradern»
  • Schlub
  • PRELECZIUN
  • the Lion
  • Suche per sofort NachmieterIn,
  • EP Baubeilage KIBE Pontresina.doc
  • Zu vermieten in Surlej/Silva-
  • Fenster Sulser
  • Malergeschäft
  • Die Engadin St. Moritz Tourisfus AG tat den
  • Baumann
  • Wir gratulieren der Gemeinde