HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Das Projekt «Orrido di Cavaglia» will die wilde, sagenumwobene Puntalta-Schlucht unterhalb des Gletschergartens für Besucher begehbar machen. Foto: Jon Duschletta

Das Projekt «Orrido di Cavaglia» will die wilde, sagenumwobene Puntalta-Schlucht unterhalb des Gletschergartens für Besucher begehbar machen. Foto: Jon Duschletta

Zeigen, was vor über 25 000 Jahren entstand

Die gut 30 Gletschermühlen des Gletschergartens Cavaglia lockten 2018 rund 40 000 Besucher ins Puschlav. Mit dem Projekt «Orrido di Cavaglia» harrt nun eine weitere Attraktion der Realisierung. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Butia d'Or
  • Waschbar
  • Flop of the world
  • WIR VERKAUFENIHRE IMMOBILIE. Solena
  • Ebneter&Biel
  • Baumann
  • Grand Hotel Kronenhof – Pontresina
  • Corviglia
  • CREDITI PRIVATI
  • Bezzola AG  Engadiner-Küchencenter
  • 111 JAHRE Waldhaus SIls
  • Facility Management – Niggle Zala & Partner
  • Briefzusteller/in 10 – 40 % (DO/FR) – Quickmail
  • Niggli & Zala
  • Fesival da Jazz
  • Suvretta House
  • LARET MARKT 2019
  • Staub