HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Grazyna Kulczyk hat ihren Lebensmittelpunkt ins Unterengadin verlegt und ist regelmässig in ihrem neuen Prunkstück, dem Muzeum Susch, anzutreffen. Foto: Anoush Abrar/Art Stations Foundation/Muzeum Susch

Grazyna Kulczyk hat ihren Lebensmittelpunkt ins Unterengadin verlegt und ist regelmässig in ihrem neuen Prunkstück, dem Muzeum Susch, anzutreffen. Foto: Anoush Abrar/Art Stations Foundation/Muzeum Susch

Traumstart für das Muzeum Susch

Ein gutes halbes Jahr nach der Eröffnung verzeichnete das Muzeum Susch bereits über 11 000 Besucher. Dieses Wochenende geht die erste Sonderausstellung zu Ende. Zeit für ein Gespräch mit der Museumsgründerin Grazyna Kulczyk. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare

1000/1000
  • plazza da giarsunedi da commer- zianta u commerziant AFQ (Profil E)
  • Garage Planüra
  • Suvretta House
  • Dorffest St. Moritz
  • Rolf's Jägerstubli
  • «Wasseradern»
  • Auto Pfister
  •  Laret Markt
  • Engadin SOmmerlauf – Danke
  • Maiensäss – Sils i.E./Segl
  • Metzgerei Plinio
  • WILDFLEISCH AUS BÜNDNER JAGD! – Laudenbacher
  • DANKE AN ALLE SPONSOREN
  • 100 onns democrats  – BDP
  • The Surfers
  • kronenstübli – Grand Hotel Kronenhof
  • Piz Nair
  • Die mobile Prüfstation der TCS Sektion Zürich in Graubünden!