HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Das Werk der Traubenkirschen-Gespinstmotte. Foto: Daniel Zaugg

Das Werk der Traubenkirschen-Gespinstmotte. Foto: Daniel Zaugg

Die spinnen, die Gespinstraupen

Seit ein paar Tagen sehen einzelne Bäume im Engadin und im Val Müstair aus, als ob der bulgarische Verpackungskünstler Christo am Werke war. Die feine weisse «Verpackung» der Bäume ist aber das Werk der Traubenkirschen-Gespinstmotte. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

1 Kommentar

1000/1000
Attilio Bivetti am 07.07.2019, 11:39
Habe die Gespinstraupen der Traubenkirsche in moderatem Ausmass auch an Traubenkirschenbäumen in Sils, also auch auf 1800 m beobachten können.
  • Butia d’Or – Unsere Bergwelt
  • einen Automechaniker/Ersatzteilverkäufer
  • Facility Management – Niggli Zala & Partner
  • Baumann INNENDEKORATIONEN
  • LUNCH & DANCE – White Marmot
  • Grand Hotel Kronenhof
  • Strassenwart/-in in Scuol
  • Staub
  • Hotel Engadinerhof
  • Ebneter&Biel
  • Putzfrau
  • Waschbär
  • Immobilien Niggli&Zala
  • VERKEHRSREGIME ENGADIN SKIMARATHON VILLAGE IN PONTRESINA 2. BIS 4. MÄRZ 2020
  • Solena
  • Eröffnungsfeier 21. Engadin Frauenlauf
  • Bezzola AG  Engadiner-Küchencenter
  • Denner
  • Achtung: Kaufe Antiquitäten, Gemälde, Porzellan, Teppiche,
  • Waldhaus Sils
  • 2½ Zimmer EG Wohnungen
  • Bauführer (Dipl. Bauführer SBA)