HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Roberto Rivola im Training zum Morteratschgletscher (links) und in der Wüste Namibia. Fotograf: z. Vfg

Foto: Roberto Rivola im Training zum Morteratschgletscher (links) und in der Wüste Namibia. Fotograf: z. Vfg

«Wir sind alle ein bisschen Spinner»

Er läuft und läuft und läuft. Am 3. April startet Roberto Rivola zu seinem zehnten Wüstenlauf. Der EP/PL hat er verraten, weshalb er mit Polenta im Rucksack trainiert, worauf er sich kurz vor dem Zieleinlauf am meisten freut und weshalb er sich mit einem Dieselmotor vergleicht.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Michael Pfäffli AG
  • BLUMENMARKT MIT ERDE-DRIVE
  • Ankauf
  • MAURIZIO MICHAEL
  • Einladung zum Waldweide-Tag
  • Sperrung Bahnübergang
  • Hanselmann
  • Collavuratur servezzan tecnic (100%
  • Wiedereröffnung Manuela Boutique
  • Mitarbeiterin am Empfang