HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Der ES Sur En gewinnt alle Goldmedaillen an der Eisstock Bündnermeisterschaft: Von links: Orlando Bass, Claudio Mathieu, Erica Koch, Jon Curdin Cantieni. Auf dem Bild fehlen Marina Davaz und Otto Davaz (Foto: Nicolo Bass).

Der ES Sur En gewinnt alle Goldmedaillen an der Eisstock Bündnermeisterschaft: Von links: Orlando Bass, Claudio Mathieu, Erica Koch, Jon Curdin Cantieni. Auf dem Bild fehlen Marina Davaz und Otto Davaz (Foto: Nicolo Bass).

Erfolgreiche Titelverteidigung

Der ES Sur En gewinnt auch in diesem Jahr alle Goldmedaillen an der Eisstock Bündnermeisterschaft in Scuol. Im Mannschaftsspiel sind Claudio Mathieu, Jon Curdin Cantieni, Otto Davaz und Orlando Bass seit 2018 ungeschlagen. Im Zielwettbewerb siegen erneut Erica Koch und Claudio Mathieu.

Natürlich hat auch er Bündner Eisstockverband vor der Austragung abgeklärt, ob die diesjährige Eisstock-Bündnermeisterschaft wegen des Coronavirus überhaupt durchgeführt werden kann. Weil alle Teilnehmer sich kennen und innert kurzer Zeit kontaktiert werden konnten, gab der Kanton grünes Licht. Also stand der Eisstock Bündnermeisterschaft 2020 in Scuol nichts im Wege. Wenig Widerstand spürte auch die erste Mannschaft des ES Sur En im Mannschaftsspiel. Das Team mit Claudio Mathieu, Jon Curdin Cantieni, Otto Davaz und dem Junior Orlando Bass gewann am Samstag in der Eishalle Gurlaina in Scuol alle zehn Spiele und wurde souverän Bündnermeister. In dieser Konstellation ist dies bereits der dritte Titel in Folge. Die Überlegenheit dieser Mannschaft zeigt auch die Tatsache, dass sie seit zwei Jahren an einer Bündnermeisterschaft kein Spiel mehr verloren hat. Der Kampf um die übrigen Medaillen war grösser: Der CdT Tarasp 1 mit Mario Fried, Patrik Fried, Klaus Wagner und Töna Janett verspielte im letzten Spiel die Medaille und erreichte mit acht Verlustpunkten den vierten Rang. Die Medaillen gingen mit je sechs Verlustpunkten nach Breil/Brigels und Davos. Die Mannschaft mit den jüngsten Teilnehmern, Philipp Melcher und Francesco Pellegrino vom ESC St. Moritz, erreichte den guten achten Rang.

Starke Engadiner Einzelschützen
Auch im Einzelzielwettbewerb konnten zwei Unterengadiner den Titel verteidigen: Erica Koch und Claudio Mathieu zeigten starke Leistungen, Erica Koch erreichte mit 146 Punkten sogar nur einen Punkt weniger als Claudio Mathieu. Sie machte über 30 Punkte mehr als die Zweitplatzierte Marta Bundi vom CdR Breil/Brigels. Auch die Bronzemedaille ging mit Gertrud Riedi nach Breil/Brigels. Marina Davaz vom ES Sur En wurde Vierte. Bei den Herren blieben die Medaillen im Engadin: Mit zwei Punkten weniger als Mathieu gewann Hannisepp Kalberer vom ES St. Moritz den zweiten Rang. Dritter wurde Jon Curdin Cantieni vom ES Sur En.

Vier Goldmedaillen für Sur En
Im Mannschaftszielwettbewerb stellen drei Spieler ein Team. Dabei werden die Einzelresultate im Zielwettbewerb zusammengezählt. Also besteht die Herausforderung darin, im Voraus das richtige Team zusammenzustellen. Auch in dieser Kategorie holte der ES Sur En die Goldmedaille: Mit insgesamt 344 Punkten siegten Erica Koch, Marina Davaz und Jon Curdin Cantieni. Für Claudio Mathieu, Otto Davaz und Orlando Bass reichte es mit 314 Punkten nur für den vierten Rang. Silber gewann der ES Obersaxen, Bronze ging an den CdR Breil/Brigels. Insgesamt nahmen elf Mannschaften (zwei weniger als im Vorjahr) und knapp 40 Einzelspieler an der Eisstock-Bündnermeisterschaft teil. Wegen wechselnder Wetterverhältnisse fand die Bündnermeisterschaft in der Eishalle Gurlaina statt und nicht auf dem Kunsteisfeld des Sportareals Trü.

Text: Nicolo Bass


Noch keine Kommentare

1000/1000
  • un/una collaboratore/-rice per l’ufficio tecnico (40  –  50%)
  • Rada
  • Sommercamp
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Parkplatz in Tiefgarage
  • Wieder offen
  • RESTAURANT
  • Mitarbeiterin am Empfang
  • Corviglia
  •  Silvaplana
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Der Wäsche- und Bügelservice
  • 1-1/2-Zimmer-Ferienwohnung
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Marco Giacometti
  • Volg
  • Wochentipp
  • Romantik Hotel
  • Betriebsleiter / in Rettungsdienst 80 – 100%
  • Michael Pfäffli AG