HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: www.shutterstock.ch

Foto: www.shutterstock.ch

ESTM-Defizit: Revisionsstelle soll prüfen

Im Zusammenhang mit der Budgetüberschreitung bei der ESTM AG erhält die Revisionsstelle einen Zusatzauftrag. Die Gemeinden wollen wissen, wie es zum Defizit hat kommen können.Das hat die Präsidentenkonferenz am Donnerstag entschieden.

Im Dezember des vergangenen Jahres hat der Verwaltungsrat der Engadin St. Moritz Tourismus AG (ESTM AG) darüber informiert, dass die Organisation im Geschäftsjahr 2019 voraussichtlich ein Defizit von 600 000 Franken schreiben wird. Die massive Budgetüberschreitung wurde mit mangelnder Führung durch den CEO begründet, dieser bestreitet die Vorwürfe.
Obwohl in der Zwischenzeit Details zu diesen Zahlen öffentlich geworden sind, will das Aktionariat, das heisst die Gemeinden der Region Maloja, eine genaue Prüfung des Sachverhalts. Die Präsidentenkonferenz hat darum am Donnerstag entschieden, der ordentlichen Revisionsstelle einen Zusatzauftrag zu erteilen. Gemäss dem Silser Gemeindepräsidenten Christian Meuli sollen dabei verschiedene Punkte detailliert geprüft werden. In welchen Bereichen ist das Budget tatsächlich überschritten worden, wie ist die Auftragsabwicklung erfolgt, wie sind die Zahlungsmodalitäten und wie funktioniert die Budgetüberwachung?, sind Fragen, die bis zur Generalversammlung im kommenden Frühjahr beantwortet werden sollen.

Autor: Reto Stifel

Foto: www.shutterstock.ch


Noch keine Kommentare

1000/1000
  •  Refurmo
  • Neu renovierte
  • Markttag
  • DER NÄCHSTE AUSFLUG KOMMT BESTIMMT!
  • Zuoz
  • Scuol, Zentrum