November 2016

Von der Jugend für die Jugend

| Mi, 30. Nov. 2016

Die Schüler der Oberstufe St.Moritz nehmen das Heft selbst in die Hand. Die Schüler wollen zusammen mit Jugendarbeiter David Zimmermann und Tamara Jörg Freizeitangebote für Jugendliche im Oberengadin schaffen. Mehr dazu in der EP/PL vom Donnerstag, 1. Dezember. 

Die St.Moritzer Kinowelt ist gerettet

| Mi, 30. Nov. 2016

Am Dienstag organisierte der Verein Cinefilm St.Moritz ein Popup-Kino mit dem Film «Zwischensaison» im Hotel Reine Victoria in St.Moritz. Dabei liess der Präsident Diego Schwarzenbach verlauten, dass Gianni Bibbia im Theatersaal des Hotels den regelmässigen Kinobetrieb bis auf Weiteres wieder aufnehmen wird.

Die Vermarkterin der Ski-WM

| Mi, 30. Nov. 2016

Wenn es darum geht, die Ski-WM zu vermarkten, spielt Michaela Reichel eine Hauptrolle. Von ihr hängt ab, wie das Grossevent wahrgenommen wird. Mehr zu ihrer Arbeit und welche Herausforderungen sie noch meistern muss in der EP/PL vom Donnerstag, 1. Dezember.

Melodias dad Anton Erni vivan inavant

| Mi, 30. Nov. 2016

Illa sala polivalenta a Strada ha gnü lö il battaisem dal disc compact «Regordanzas» cun melodias dad Anton Erni (1913 fin 1980) da Tschlin. La Chapella Erni ha registrà 24 tocs da musica populara per cha l’ierta culturala nu giaja a perder. Il musicist Ueli Mooser ha scrit las notas chi mancaivan.

Host City-Frage bleibt offen

| Mi, 30. Nov. 2016

Chur, Davos oder St. Moritz? Einer dieser Orte würde bei einer allfälligen Olympia-Kandidatur Graubündens als Host City auftreten. Welcher es ist, ist noch offen und soll gemäss Regierungsrat Jon Domecnic Parolini spätestens Ende Februar geklärt sein. Mehr dazu in der EP vom 29.11.

Grossaufmarsch zur Gründungsversammlung

| Mi, 30. Nov. 2016

Der Zusammenschluss der acht Oberengadiner Kirchgemeinden ist perfekt. 154 Stimmberechtigte haben am Dienstag Abend in Samedan die Gründung formell vollzogen. Nach rund vierjähriger Projektarbeit ist im Oberengadin die zweitgrösste Kirchgemeinde des Kantons Graubünden entstanden. 

Preschantar sia ustaria preferida

| Di, 29. Nov. 2016

Quist’eivna invidan tschinch amatuors da la gastronomia ad ün viadi culinaric tras l’Engiadina. Els fan quai in occasiun da l’emischiun «Mini Beiz, dini Beiz» da la Radiotelevisiun Svizra. Quistas ustarias han fat part: Gianottis Wilderei, La Stüvetta, Misani, La Storta, ed Allegra Steakhouse.

Seiten

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES