Stürmer und Verteidiger im Wahlkampf

| Fr, 31. Aug. 2018

Zwei Kandidaten, zwei Settings, ein Thema: Die Gemeindepräsidentenwahl in St. Moritz. Wer hat sich wo besser geschlagen? Die EP/PL hat bei den Auftritten von Sigi Asprion und Christian Jenny genau hingehört. Mehr in der EP vom 1.9.

Mehr: 

Kommentare

Ich hoffe Herr Jenny wird gewinnen. Wenn auch er nur mit Wasser kochen kann wie Herr Asprion so wird wenigstens Schwung in die etwas verstaubte Verwaltung einziehen. Wenn wie jetzt gejammert wird z.b. das geht aus diesen und jenen gründen nicht und nicht mal etwas versucht wird anstatt etwas anzureissen das unmöglich schein und von dem dann auch nur 10% gelingt so ist das immer noch mehr als was in den letzen 10 Jahren ging. Ausser verhindern und an die Wand fahren dank unterstützung der Gemeinde ist nicht gelungen. (Sprungschanze, Reithalle) Und eine Eishalle verhindern die das Volk will nur die Gemeindeobrigkeit nicht.
Lieber Mario Koller, ich bitte Sie höflich: stellen Sie sich zur Wahl. Zur Auswahl. Wir warten alle auf jemanden wie Sie, der Antworten mit Substanz bringt. Und dazu einen guten Slogan. Vielleicht würden Sie auch für den Gemeinderat kandidieren? - Wir sind gespannt und harren Ihrer höflichen Antwort. Wir brauchen solch pfiffig Mannen wie Sie für unser St.Moritz. Jetzt oder nie!
Lieber Herr Jenny, Dank für diesen unerwartetem ehrenvollen Vorschlag!
Wie sagte NIKE? - Just Do it! - Es wäre wirklich gut, wenn Sie das TUN würden. Jetzt geht es, meiner Ansicht nach, ums TUN. Herzlichen Dank Ihnen!
Lieber Herr Jenny, ein freundschaftlicher Rat : ich würde mich auf Ihre Kandidatur konzentrieren und sich mit den künftigen Anliegen einer Gemeinde befassen, anstatt sich mit Wahlspürchen zu profilieren versuchen. Mario Koller
Eine Auswahl von zwei, die leere Slogans verbreiten, ohne Substanz

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES