Günstiger auf den Berg

| Mi, 05. Sep. 2018

Wer im Oberengadin eine Zweitwohnung besitzt, profitiert ab dieser Saison von tieferen Preisen auf den Jahresabos der Bergbahnen. Der Rabatt beträgt zehn Prozent. Die ungedeckten Kosten tragen die Gemeinden. Mehr dazu in der EP/PL vom 6.9.

Kommentare

Und was ist mit den Einheimischen, die das ganze Jahr hier wohnen, Steuern zahlen, nicht (mehr) Ski fahren und sich umweltbewusst mit ÖV fortbewegen? Die bezahlen trotz GA den vollen Preis, wenn sie ab und zu mal eine Bergbahn benützen.
Grüazi, seit 1985 verbringen wir Sommer, Herbst und Winter wochenlange Urlaube als Camper im Engadin und haben in dieser Zeit über 10.000.- Sfr Kurtaxe entrichtet !!!Weder beim ÖV, noch Bergbahnen oder rabattierte Tickets bzw. Saisonkarten für Bergbahnen sind für diese Art Gäste vorgesehen. Der Tourismusverband vergisst hier gänzlich, dass dieser Bereich jährliche Steigerungsraten mit sich bringt und hier einen nicht unerheblichen Beitrag für alle UMSATZTRÄGER generiert!! Wo bleibt hier das Verständnis zu einem modernen Tourismus? Schade eigentlich
Soso — davon haben leider alle Zweitheimischen, die nicht (mehr) alpinen Wintersport betreiben, absolut rein gar nichts. Oder darf das Abo auch von Kindern und Enkelinnen bezogen werden anstatt der Besitzerinnen der Wohnungen persönlich?
wir bekamen von der Gde heute einen Brief, aus welchem hervor geht, dass nur die bald 80jährigen Eigentümer und Ihre Kinder (bis 18 Jahre) davon profitieren können. Die inzwischen Mittelalterlichen Kinder und Grosskinder, welche noch Ski fahren, kriegen keine Rabatte!
Tja, dann Wohnung überschreiben... Eines Jeden recht getan ist eine Kunst die keiner kann. Zwweitwohnungsbesitzer meinen auch immer, dass sie mit der ZWEITEN Wohnung das Engadin gekauft haben und alles umsonst oder billiger haben können. Mit Erstwohnsitz in Samedan bekomme ich auch nicht die Ermässigung...
Die zweiwohnungsbesitzer sind nie zufrieden. Und viele von denen betrachten die gäste die in hotel nächtigen als minderwertig. Man muss schon froh sein zweitwohnungsbesitzer in der region zu haben aber das die erwarten das der rest auf knien vor ihnen herrutscht ist des guten zu viel.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind

KOMMENDE EVENTS

STELLEN

IMMOBILIEN

DIVERSES