HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: shutterstock.com/perfectlab

Foto: shutterstock.com/perfectlab

Damit das Geld auch im Alter noch ausreicht

Wenn die Rente nicht zum Leben reicht, sind Seniorinnen und Senioren auf Ergänzungsleistungen angewiesen. Gemäss Pro Senectute sind dies rund zwölf Prozent der Pensionierten. Damit es nicht so weit kommt, rät Anna Bisaz, Sozialberaterin bei der Pro Senectute Graubünden, schon früh mit dem Sparen zu beginnen und sich entsprechend beraten zu lassen.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen
  • WILDFLEISCH AUS BÜNDNER JAGD! – Laudenbacher
  • Auto Pfister
  • DANKE AN ALLE SPONSOREN
  • Die mobile Prüfstation der TCS Sektion Zürich in Graubünden!
  •  Laret Markt
  • Metzgerei Plinio
  • Maiensäss – Sils i.E./Segl
  • The Surfers
  • Piz Nair
  • Engadin SOmmerlauf – Danke
  • Suvretta House
  • 100 onns democrats  – BDP
  • Garage Planüra
  • «Wasseradern»
  • Rolf's Jägerstubli
  • plazza da giarsunedi da commer- zianta u commerziant AFQ (Profil E)
  • Dorffest St. Moritz
  • kronenstübli – Grand Hotel Kronenhof