Foto: z. Vfg

Foto: z. Vfg

«Wer hohe Türme baut, arbeitet lange am Fundament»

In den letzten Monaten war es relativ ruhig bei der Engadin St. Moritz AG. Zumindest schien es nach aussen so. Im Hintergrund wurde jedoch intensiv gearbeitet. Die Ergebnisse werden langsam sichtbar.

«Vielleicht haben wir es beim Winter-Kick-off im Dezember 2017 verpasst, den Leistungsträgern mitzuteilen, dass die Implementierung der neuen Strategie Zeit braucht», gibt sich Gerhard Walter, CEO der Engadin St. Moritz ...

Möchten Sie weiterlesen?

Anmelden und weiterlesen

2 Kommentare

koch am 10.09.2019, 10:57

seit bald um die 11 Jahren so meinte ich, ist diese Organisation unter welchem Namen auch immer mit sich selber beschäftigt.

Tussi am 11.09.2019, 12:42

Also das mit den Türmen ist halt so eine Sache. Man bedenke nur die biblische Geschichte mit dem Turm zu Babel. Schon damals war dem Unternehmen kein Erfolg beschieden. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, und so wird weiterhin geworben und vermarktet.