HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: z. Vfg

Foto: z. Vfg

«Wer hohe Türme baut, arbeitet lange am Fundament»

In den letzten Monaten war es relativ ruhig bei der Engadin St. Moritz AG. Zumindest schien es nach aussen so. Im Hintergrund wurde jedoch intensiv gearbeitet. Die Ergebnisse werden langsam sichtbar.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

2 Kommentare

1000/1000
koch am 10.09.2019, 12:57
seit bald um die 11 Jahren so meinte ich, ist diese Organisation unter welchem Namen auch immer mit sich selber beschäftigt.
Tussi am 11.09.2019, 14:42
Also das mit den Türmen ist halt so eine Sache. Man bedenke nur die biblische Geschichte mit dem Turm zu Babel. Schon damals war dem Unternehmen kein Erfolg beschieden. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, und so wird weiterhin geworben und vermarktet.
  • VAL D’UINA
  • Hotel restaurant Corvatsch
  • Maloja Kulm Hotel
  • Hotel Steinbock
  • LÄNDLERTRIO SIMONELLI / BAUMGARTNER Hotel Arturo
  • Technische/-n Redaktionsmitarbeiter/-in (Layouter/-in)
  • Wildspezialitäten im Hotel Palazzo Salis!
  • 0 BIN TECHNISCH- UND HANDWERKLICH
  • NEUE ÖFFNUNGSZEITEN – Crapenda Brocki Samedan, Second Hand
  •  Hotel Steffani
  •  Putzfrau
  • Polygrafin/Polygrafen
  • Restaurant Ludains
  • 3 Zimmer WG – Samedna
  • renoviertes Studio – St.Moritz Dorf
  • MITARBEITERIN/VERKAUFSASSISTENTIN
  • Wildspezialitäten im Gasthaus & Hotel Berninahaus
  • Einfamilienhaus mit Einlegerstudio – Brail