Forschende der Universität Basel bei der Entnahme von Proben auf dem Blockgletscher in der Val Sassa. Foto: z. Vfg

Forschende der Universität Basel bei der Entnahme von Proben auf dem Blockgletscher in der Val Sassa. Foto: z. Vfg

Forschung im Reich der unterirdischen Zersetzer

Es gibt viele Studien die belegen, dass Tiere und Pflanzen unter dem Einfluss des Klimawandels in höheren Lagen vordringen. Der Uni-Professor Bruno Baur geht im Schweizerischen Nationalpark neue Wege und untersucht, was sich unter dem Boden abspielt.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare