Der seit 2013 in Madulain wohnhafte Roland Stulz ist geistiger Vater der 2000-Watt-Gesellschaft. Foto: z.Vfg

Der seit 2013 in Madulain wohnhafte Roland Stulz ist geistiger Vater der 2000-Watt-Gesellschaft. Foto: z.Vfg

Mister 2000-Watt-Gesellschaft

Was vor 30 Jahren noch eine energiepolitische Vision vorausschauender ETH-Professoren war, hat inzwischen Einzug in die Schweizer Energiepolitik und in internationale Klimaziele gehalten, die 2000-Watt-Gesellschaft. Beteiligt daran war Roland Stulz.

Im Jahre 2000 betrug der Bedarf an Primärenergie* einer jeden Schweizerin und eines jeden Schweizers umgerechnet rund 6290 Watt. Mittlerweile liegt dieser Wert bei noch rund 4710 Watt pro Einwohner und ist damit noch meilenweit entfernt vom ...

Möchten Sie weiterlesen?

Anmelden und weiterlesen

Noch keine Kommentare