Rico Stecher (von links), Mario Riatsch mit dem Fussabdruck und Christian Meyer anlässlich der Pressekonferenz in Chur (Foto: Mayk Wendt).

Rico Stecher (von links), Mario Riatsch mit dem Fussabdruck und Christian Meyer anlässlich der Pressekonferenz in Chur (Foto: Mayk Wendt).

Dinosaurierspuren von sehr grosser Bedeutung

Die im Sommer 2018 von Mario Riatsch entdeckten Dinosaurierspuren am Piz S-chalambert wurden in diesem Jahr wissenschaftlich ausgewertet. Das Ergebnis ist «eine Weltsensation» sagt der Professor Christian Meyer von der Universität Basel.

«Graubünden war vor mehr als 210 Millionen Jahren ein seichtes Meer mit Ufern, in dem sich unter anderem auch Dinosaurier tummelten», so eröffnete Ueli Rehsteiner, Direktor vom Bündner Naturmuseum, am Donnerstag die ...

Möchten Sie weiterlesen?

Anmelden und weiterlesen

Noch keine Kommentare