HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Überreste des Lawinenniedergangs von Mitte Januar 2019 auf die Malojastrasse.

Überreste des Lawinenniedergangs von Mitte Januar 2019 auf die Malojastrasse.

Taten statt Worte sind gefragt

Drei spontane Lawinenniedergänge auf die offene Malojastrasse innerhalb eines Jahres: Für etliche Bewohner im Engadin und Bergell ist das ein unhaltbarer Zustand. Sie fordern Lösungen.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen
  • üna persuna d'instrucziun pel s-chelin ot
  • MitarbeiterIn und Chauffeur
  • 3. FRÜHLINGSFEST
  • snnta i onnesta,üli u i eervainf
  • WOMA AG
  • WOMA AG
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • NEIN ZUM WAFFENGESETZ