HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Jon Duschletta

Foto: Jon Duschletta

Chalandamarz findet im Ober- und Unterengadin nicht statt

Gestützt auf die Verfügung des Kantonalen Gesundheitsamtes wurde am Donnerstag der Chalandamarz 2020 in sämtlichen Gemeinden des Oberengadins abgesagt. Die Gemeinden im Unterengadin und Val Müstair haben am Freitagmorgen entschieden, den Anlass in allen Gemeinden abzusagen.


27 Kommentare

1000/1000
koch am 27.02.2020, 20:58
man kann alles übertreiben. Seit wann ist Chalandamarz ein überregionaler Anlass. Aber nur weiter Panik schüren, so das möglichst auch viele Gäste die Buchungen stornieren.
Luciano Fasola am 28.02.2020, 08:45
Ein ganzer Haufen Zuschauer ist überregionalen Ursprungs. Es geht um die Tatsache, dass bei solchen Anlässen viele Leute seehr eng beieinander stehen. Eu sun perinclet!
Bruno Roth am 28.02.2020, 07:30
Cher Sar Koch
Hier geht es nicht ums Geld, sondern um die Gesundheit.
Salüds Bruno
Theresa am 28.02.2020, 15:32
BRAVO
In diesem Falle ist nichts übertrieben und es sollte wirklich nicht ums Geld gehen.
Bleibt alle gesund, Chalandamarz kommt wieder nächstes Jahr.
Linard Godly am 28.02.2020, 08:38
Schade das alle bei dieser Hysterie mitmachen. Chaladamarz wird abgesagt und am Sonntag mischen sich alle beim Skifahren , Langlaufen und im Hallenbad wieder unter die Leute.... lächerlich ....
Luciano Fasola am 28.02.2020, 09:09
Char Linard,
Skifahrer und Langläufer stehen ja nicht soo eng beieinander und wenn sie auf etwas Abstand achten . . .
Ich würde in nächster Zeit auch nicht in ein Hallenbad gehen!
Also Panikmache oder einfach nur Vorsicht?
koch am 28.02.2020, 10:06
Bei der nächsten Grippewelle die kommt dann aber konsequenterweise auch alle Anlässe absagen.
Fortunat am 28.02.2020, 12:03
Die Macht der kleinen Zahlen, Herr Koch. Epidemien wachsen exponentiell. Zuerst steigen die Zahlen ganz langsam; 2 - 4 - 8 - 16 - 32 - 64 - 128 usw. Das Glas ist noch 5 vor 12 halb voll. Aber dann, nach nur einer Periode ist es voll! Um die ganze Schweiz zu infizieren braucht es bei einer Verdoppelung 23 Perioden oder 3 Wochen!!! Autsch! Darum ist das so gefährlich! Das ist keine normale Grippe!!!
Fortunat am 28.02.2020, 12:41
Es ist keine "normale Grippe", weil es keine resistenten Individuen in der Herde gibt, die bei einer "normalen Grippe" als eine "Firewall" das Virus unter Kontrolle halten! DAS ist das Problem!
Samedner am 28.02.2020, 13:03
So, jetzt mal mitdenken.
Es ist 1 Kind dabei, welches den Virus in sich hat und geht auf den Chalandamarz und steckt alle anderen Kinder und begleitende Eltern und Lehrer mit an. Dann geht die Gruppe von Haus zu Haus und infiziert dort auch die Älteren, die sicherheitshalber bereits zuause geblieben sind (gerade bei älteren Menschen kann die Krankheit schlimmer verlaufen).
Dann geht es auf den Dorfplatz wo in der Menschenmenge weitere Gäste und Einheimische infiziert werden.
Die Gäste fahren nach Hause (D,AT,I,NL,USA, BE, PL, RU, CZ, usw.) und verbreiten das Virus auf der Reise weiter (Raststätten, Flughafen, Bahnhöfe)
Das ist das "worst case" Szenario.
Dann lieber Absagen.
koch am 28.02.2020, 13:31
ja wir wissen, das Oberengadin ist "verseucht" und die Touristen sollten es meiden wie der Teufel das Weihwasser.
Fortunat am 28.02.2020, 13:32
genau! 23 Perioden bei einer Verdoppelung. Das kann wesentlich schneller gehen bei x hoch 10! Und niemand in der Herde ist resistent! das heisst; jeder, der sich ansteckt erkrankt und verbreitet es weiter. Darum ist es keine normale Grippe!!! Auch wenn die Mortalität bei nur 1 oder 2% liegt, das sind 160'000 Menschen in der Schweiz. Wenn dann das Gesundheitssystem und die Versorgung kollabiert... und das Virus mutiert und wie bei einem Zunami die zweite Welle kommt. Gott bewahre!
Riet Tönett am 28.02.2020, 13:35
Ich Denke genau wie Linard es wird übertrieben , in der Warteschlange am Skilift ist mann auch eng beieinander ,und sicher mehr als 1000 Personen aber das schadete die Wirtschaft.
Fortunat am 28.02.2020, 14:03
An Riet Tönett: Was Sie glauben ist Glaubenssache und gehört in die Kirche.
Das hier hat nichts mit Glaube zu tun. Niemand ist gegen COVID-19 resistent. D.h. jeder, der sich ansteckt erkrankt - Punkt! Wir stehen am Anfang einer weltweiten Pandemie, gegen die wir keine Medikamente haben!
Jede Tragödie fängt so an: Zuerst wird der Überbringer der schlechten Botschaft mundtot gemacht. Dann wird es belächelt, dann wird es verneint bis es zur Normalität wird! Die Pandemie ist schon ausser Kontrolle!
Endlich haben es die Börsen auch verstanden, egal wieviel Geld sie drucken, den Virus können sie damit nicht aufhalten. Das ist keine Finanzkrise, das ist eine biologische Krise! versucht euch und eure Liebsten zu schützen!!!
Linard Godly am 28.02.2020, 14:23
Also wenn ich die Experten Aussagen von Luciano,Roth und Samedner zusammenfase.
Hätten Heute alle Kinder der Schule fern bleiben müssen... war aber nicht der Fall
Nächste Wochen behalten wir alle schön zuhause wo sie den Ganzen Tag Mist im TV ,Händy etz.
anschauen können. Wir bleiben auch alle zuhause damit Tourismus und Wirtschaft auch noch zusammenbrechen. Grossvater und Grossmutter sperren wir auch weg ... das sind ja super Aussichten...
schöne Woche..
Steinbock am 28.02.2020, 15:07
Linard Godly: wenn ihre Kinder nächste Woche nur Blödsinn am TV konsumieren, hat dies aber kaum was mit dem Corona-Virus und den abgesagten Chalandamarz-Veranstaltungen zu tun... und es ist auch nicht der Bundesrat daran schuld...
Ursin am 28.02.2020, 16:43
Ich geb euch allen recht NUR also bitte auch das Bahnfahren verbieten. Denn da wird gehustet und genossen ohne Rücksicht. Am Besten - bleibt alle zu Hause!!
Realist am 03.03.2020, 19:30
Also über gewisse Aussagen hier kann man effektiv nur lachen bzw weinen. Dass ein Kind am Chalandamarz alle Touristen ansteckt ist lächerlich! Kommt mal wieder auf den Boden zurück! Dies ist unnötige Panikmacherei..
Ich finde die Argumente von Linard Godly sehr valide. Wenn dann, dann richtig und dann sollten auch Schulen, Skilifte etc. geschlossen werden. Dass ein Marathon oder eine Fasnacht abgesagt werden ist verständlich, da kommen Hinz und Kunz aus aller Welt zusammen. Waa hat das mit einem Chalandamarz in einem 800 Seelendorf zu tun??? Dass man ein Fest in einer Aula absagt kann wiederum diskutiert werden.. aber ein Umzug im Dorf?!?
Corona-Viren existieren schon lange und werden noch lange weiterexistieren. Dass die Menscheit von 8 Mia. auf 800 Mio reduziert wird ist ja wohl das lächerlichste was ich seit den "Echsenmenschen" gehört habe.. Unser Imunsystem hat und wird sich daran anpassen. Dann sind antibiotikaresistente Keime ein zigfaches gefährlicher...
koch am 28.02.2020, 15:09
es ist amüsant zu lesen wie die einen die da Kommentare schreiben am Hyperventilieren sind. möchte denen mal im richtigen Leben begegnen jetzt zur Zeit. Hoffe sehr das sie es überleben, diese experten.
Fortunat am 28.02.2020, 15:53
Und wenn es sie weg-rafft, Herr Koch alias Wollenweider?
Der Virus hat auch sein Gutes. Niemand redet mehr über Climate Change. Schon gemerkt?! Wieso auch? Dieser Virus legt alles lahm. Er löst alle Probleme, die wir hatten. Gottlosigkeit, Überalterung, Konsumismus, Genderismus und die Verantwortungslosigkeit der Baby Boomer. Eine Säuberungsaktion der Natur. Bleibt demütig!
koch am 28.02.2020, 16:32
Herr Fortuant
ja ich bleibe demütig solange es Menschen gibt die in Panik ausbrechen und Panik verbreiten wollen. Solche Leute braucht das Land.
Fortunat am 28.02.2020, 17:18
Das ist keine Panikmache. Das ist simple Mathematik der Exponentialfunktion; x hoch Faktor Übertragungsrate. Mathematik der anfangs kleinen Zahlen. Wenn ein Infizierter 2 ansteckt, geht das so: x hoch 2: 2-4-8-16-32 usw... nach 23 Perioden sind es über 8 Millionen! Wenn einer 5 ansteckt geht das wesentlich schneller! x hoch 5: 2 - 10 - 50 - 250 -1250 -6250 - 31250 - 156250 - 781250 -3'906'250 - 19'531'250!!! Nach 10 Perioden!!! und niemand ist resistent; das heisst kann als "firewall" die Epidemie aufhalten. Sie glauben wirklich den Zahlen der CCP aus China? 70'000. Multiplizieren sie das mit 50 (mindestens). Dann sind es 3.5 Millionen. Nein. es sind 35 oder 350 Millionen!!! Laut Virulogen werden 40 bis 60 Prozent aller Menschen weltweit damit infiziert! Ein par wenige werden Abwehr dagegen entwickeln. Die Menschheit als Ganzes stirbt nicht aus. Aber sie wird dezimiert von aktuell 8 Milliarden zurück auf 800 Millionen. Das ist das Gute daran.
mäggie duss am 28.02.2020, 17:21
Ihr Schreiberlinge alles vergessen,was vor gar nicht langer Zeit stattgefunden hat. Winter 1956 Ungarenkrieg, es kamen viele Flüchtlinge auf einem grossen Teil Bauernhöfe Maul und Klauensäuche, Kinderlähmung, stark ansteckender Keuchhusten starke Grippe an Dorf-ein und Ausgängen lagen Säuchenteppiche die wurden morgens un Abends mit Desinfektmittel besprüht, alles vergessen?Damals starben in meinem Dorf 40 Menschen, jeden Alters. Menschenleben gehen vor Geld Geld Geld, denkt mal ein bisschen weiter.
Fortunat am 28.02.2020, 18:07
Ja Mäggie Duss. Die Baby Boomer alt 68er kennen nichts anderes als grenzenlose Freiheit ohne Verantwortung! Aber das geht nie gut!!! Exponentieller Wachstum (Wirtschaft, Schulden) endet immer in einer Katastrophe weil die Natur das nicht zulässt.
Es gab immer schon Pandemien. Man erinnere sich an die Spanische Grippe 1918, die mehr Opfer forderte als der mörderische 1. Weltkrieg, den Rezessionskrieg und Religionskriege zuvor!
Ausdruck dieses Wahnsinns ist die Trump Regierung, die Milliarden Dollar Schulden in die Armee pumpt, aber keine Tests für eine Pandemie hat! Amerika hat Flugzeugträger und Atombomben; aber auf sowas sind sie völlig unvorbereitet.
koch am 28.02.2020, 17:51
Werter Herr Fortunat, ich komme ab Ihrer Rechnerei nicht draus. Aber wenn die Menschheit nicht ausstirbt sondern auf 800 Millionen zurückgeht dann ist das so wie bei der Sintflut Arche Noa und naturgewollt. Wenn ich dabei bin ist es halt so, einmal ist es eh soweit. Dann haben die 800 Millionen nach der Pandemie aber ganz viel zu tun. Ist vielleicht sogar besser, dass ich das dann nicht mehr erlebe. Sonst müsste ich noch arbeiten.
Marina am 29.02.2020, 07:43
Sterben viele Leute und verschiedene Krankheiten jedes Jahr und in Afrika sterben viele Leute und Hungersnot das interessiert auch niemand aber das in der Schweiz wegen so ein Virus alle Veranstaltungen verschoben muss oder abgesagt werden muss finde ich nicht so gut weil in Hallenbad hat auch viele Leute.

Dort wird man nicht angesteckt. Vielleicht nächste mal locker nehmen Virus ist nicht wahnsinnig so schlimm uns in der Schweiz es ist alles Geldmacherei und dass man im Laden Regale leer räumen muss für einen Monat ist auch übertrieben bisschen Reserve zu Hause haben ist gut, schönen Tag noch
Hennes Schuhmann am 29.02.2020, 19:44
ich finde es ja super, dass eine diskussion mit immerhin 25 kommentaren in der EP ausgelöst wurde!
die ursache ist sicherlich unschön, aber:
es hilft doch niemandem, sich gegenseitig zu beschimpfen und etwaige kenntnisse bezüglich der krankheit zu verurteilen!
jeder kann sich frei äussern, seine meinung kundtun! und das ist gut so!!!
ob sie dann richtig oder auch falsch ist, sei mal dahin gestellt, odrr!
diskussion ist wichtig und wird heutzutage leider oftmals unterschätzt!!
das geht aber doch bitte auch freundlich und sachlich!!!
in diesem fall sind wir alle irgendwie betroffen. lasst es uns ruhig und besonnen angehen...und erstmal nicht über finanzielle einbussen und touristischen schwund nachdenken!!!
es geht uns doch allen eh ganz, oder viel zu gut, odrr!!
mal drüber nachdenken!
prost x zeit....
  • Volg
  • Wieder offen
  • Romantik Hotel
  • Corviglia
  • Michael Pfäffli AG
  • Der Wäsche- und Bügelservice
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Marco Giacometti
  • Betriebsleiter / in Rettungsdienst 80 – 100%
  • Sommercamp
  • un/una collaboratore/-rice per l’ufficio tecnico (40  –  50%)
  •  Silvaplana
  • 1-1/2-Zimmer-Ferienwohnung
  • RESTAURANT
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Parkplatz in Tiefgarage
  • Wochentipp
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Mitarbeiterin am Empfang
  • Rada