HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: shutterstock/borealisstudio

Foto: shutterstock/borealisstudio

Selbst-Quarantäne und Selbst-Isolation

Das Spital Oberengadin bittet alle Leute die Verhaltensaufforderungen des Bundesamtes für Gesundheitswesen zu beachten und sich im Krankheitsfall den angefügten Merkblättern des BAG entsprechend zu verhalten.

Was Sie tun müssen (und Ihre im gleichen Haushalt lebenden Personen, Intimkontakte), wenn Sie mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind und zu Hause isoliert werden? Sie haben eine bestätigte Infektion, müssen aber nicht hospitalisiert werden, da Ihr Allgemeinzustand gut ist. Trotzdem müssen Sie zu Hause isoliert werden (Selbst-Isolation). Ihre im gleichen Haushalt lebenden Personen oder Intimkontakte müssen sich in Selbst-Quarantäne begeben. Folgende Empfehlungen zeigen Ihnen, welche Vorsichtsmassnahmen Sie und Ihr Umfeld ergreifen müssen, um die Übertragung des Virus zu vermeiden. Sie finden alle nötigen Informationen über das neue Coronavirus auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit (BAG): www.bag.admin.ch/neues-coronavirus. Überwachen Sie Ihren Gesundheitszustand, Melden Sie sich telefonisch bei einer Ärztin/ einem Arzt an, wenn sich Ihre Atemwegssymptome verschlechtern (beispielsweise Atemnot), und befolgen Sie die Anweisungen. • Wenn eine Arztkonsultation erforderlich ist, müssen Sie beim Verlassen des Hauses eine Hygienemaske tragen. Wenn Sie alleine leben: Lassen Sie Lebensmittel und andere lebenswichtige Produkte wie Medikamente durch Angehörige/Freunde/Lieferdienste an Ihre Haustür liefern. Wenn Sie mit anderen Personen im gleichen Haushalt leben • Richten Sie sich allein in einem Zimmer bei geschlossenen Türen ein und nehmen Sie die Mahlzeiten in Ihrem Zimmer ein. Lüften Sie Ihr Zimmer regelmässig. • Vermeiden Sie jegliche Besuche und Kontakte und verlassen Sie den Raum nur, wenn nötig. • Vermeiden Sie jeden Kontakt mit Ihren Haustieren. • Benutzen Sie Ihr eigenes Badezimmer. Wenn dies nicht möglich ist, reinigen Sie die gemeinsamen sanitären Anlagen (Dusche, Toilette, Waschbecken) nach jedem Gebrauch mit einem normalen Haushalt-Desinfektionsmittel. • Teilen Sie Geschirr, Gläser, Tassen, Küchenutensilien, Handtücher oder Bettwäsche nicht mit anderen Personen. Reinigen Sie die Utensilien nach Gebrauch sorgfältig in der Abwaschmaschine oder mit Wasser und Seife. • Waschen Sie und alle Haushaltsmitglieder Ihre Kleider, Bettwäsche und Badhandtücher regelmässig in der Maschine. • Personen, die in Ihr Zimmer kommen und weniger als 2 Meter Abstand zu Ihnen einhalten, sollten eine Hygienemaske zu tragen. Lassen Sie Lebensmittel und andere lebenswichtige Produkte wie Medikamente durch Angehörige/Freunde/Lieferdienste an Ihre Haustür liefern (während der 5-tägigen Selbst-Quarantäne der Haushaltsmitglieder). Waschen der Hände: Sie und die Personen in Ihrem Umfeld müssen sich die Hände regelmässig während mindestens 20 Sekunden mit Wasser und Seife waschen. Sind Wasser und Seife nicht verfügbar, reinigen Sie Ihre Hände mit einem Hand-Desinfektionsmittel, indem Sie die ganzen Hände mit der Flüssigkeit einreiben, bis sie trocken sind. Seife und Wasser müssen vor allem dann verwendet werden, wenn die Hände sichtbar schmutzig sind. • Auch nachdem Sie Mahlzeiten zubereitet haben, vor und nach dem Essen, nach der Toilette und immer, wenn die Hände sichtbar schmutzig sind. Bedecken Sie den Mund, wenn sie husten oder niesen. Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch, wenn Sie niesen oder husten. • Die Materialien, mit denen Sie Mund oder Nase bedeckt haben, müssen weggeworfen oder gewaschen werden. Werfen Sie die benutzten Papiertaschentücher in einen speziell dafür bestimmten Abfalleimer in Ihrem Zimmer. Tragen Sie eine Hygienemaske immer, wenn Sie Ihr Zimmer verlassen, in Anwesenheit anderer Personen, insbesondere, wenn jemand in Ihr Zimmer kommt. Richtige Verwendung der Hygienemaske: Setzen Sie die Hygienemaske vorsichtig auf, sodass sie Nase und Mund bedeckt, und ziehen Sie sie fest, so dass sie eng am Gesicht anliegt. Berühren Sie die Maske nicht mehr, sobald Sie sie aufgesetzt haben. Waschen Sie sich nach jeder Berührung einer gebrauchten Hygienemaske, z.B. beim Abnehmen, die Hände mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel. Wenn die Maske feucht wird (nach ca. 2 Std.), muss sie durch eine neue saubere, trockene Hygienemaske ersetzt werden. Einweg-Hygienemasken dürfen nicht wiederverwendet werden. Werfen Sie die Einweg-Hygienemasken nach jeder Verwendung sofort nach dem Ausziehen weg. Wenn Hygienemasken auf dem freien Markt nicht verfügbar sind, erkundigen Sie sich bei Ihrer betreuenden Gesundheitseinrichtung, ob diese Masken austeilen kann. Bitten Sie Angehörige, Freunde oder Lieferdienste, Ihnen die Masken vor die Haustür zu liefern. Halten Sie alle nötigen Vorsichtsmassnahmen ein • Abfälle, die mit Körperflüssigkeiten (Stuhl, Blut, Schleim) verunreinigt sind, müssen in einem dafür bestimmten Abfallbehälter in Ihrem Zimmer geworfen werden, bevor sie mit anderen Abfällen entsorgt werden. Reinigen und desinfizieren Sie berührte Oberflächen wie Nachttische, Bettrahmen und andere Schlafzimmermöbel täglich mit einem normalen Haushalt-Desinfektionsmittel. Reinigen und desinfizieren Sie die Bad- und Toilettenflächen nach jedem Gebrauch mit einem normalen Haushalt-Desinfektionsmittel. Ratschläge für Eltern. Wenn Sie als Eltern beide isoliert werden müssen, sollten Ihr Kind/Ihre Kinder von Ihrem Haushalt ferngehalten und zum Beispiel bei Angehörigen untergebracht werden. Wenn Ihr Kind isoliert wird, sollte idealerweise eine Person aus seinem Umfeld bestimmt werden, die sich um es kümmert. In der Praxis, insbesondere bei Familien mit mehreren Kindern, kann es empfehlenswert sein, dass die ganze Familie in Quarantäne bleibt. Je nach Alter des Kindes gibt es eine individuelle Beratung über die möglichen Massnahmen in Bezug auf die Isolierung in einem Raum und das Tragen der Maske. Ende der Isolierung zu Hause: 48 Std. nach Abklingen der Symptome, sofern seit Symptombeginn mindestens 10 Tage verstrichen sind. Was sollen die im gleichem Haushalt lebenden Personen / Intimkontakte tun? Die engen Kontaktpersonen (im gleichen Haushalt lebende Personen, Intimkontakte) sollen während 5 Tagen ab Diagnose des bestätigten Falls: Zu Hause bleiben (Selbst-Quarantäne); dies ist der Zeitraum in dem bei den meisten Personen die ersten Symptome auftreten. Den Kontakt zu anderen Personen vermeiden, auf ihren Gesundheitszustand achten und sich beim Auftreten von Symptomen in Selbst-Isolation begeben. Enge Kontaktpersonen, welche besonders gefährdet sind, werden angewiesen, sich beim Auftreten von Symptomen sofort telefonisch an eine Ärztin / einen Arzt zu wenden. Sagen Sie, dass Sie eine Person mit Risikofaktoren sind und Sie Symptome haben. 

Sie hatten engen Kontakt mit einem bestätigten SARS-CoV-2 Infizierten, d. h. sie leben im selben Haushalt oder haben eine intime Beziehung mit einer Person, die eine im Labor bestätigten Infektion hat. Sie müssen sich für 5 Tage in Selbst-Quarantäne begeben, um die Übertragung des Virus auf Personen in Ihrem Haushalt und in der Bevölkerung zu vermeiden, da Sie selber während dieser Zeit ansteckend werden könnten. Soziale und berufliche Absonderung (Selbst-Quarantäne) Bleiben Sie für 5 Tage zu Hause ab der Diagnose des bestätigten Falls. Dies ist der Zeitraum in dem bei den meisten Personen die ersten Symptome auftreten. • Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit anderen Personen. Wenn Sie alleine leben • Lassen Sie sich Lebensmittel sowie andere unverzichtbare Produkte, wie z. B. Medikamente, durch Familienangehörige, Freunde oder einen Lieferservice vor die Haustür liefern. Wenn Sie mit anderen Personen im gleichen Haushalt leben. Richten Sie sich allein in einem Zimmer bei geschlossenen Türen ein und nehmen Sie Ihre Mahlzeiten in Ihrem Zimmer ein. Vermeiden Sie jegliche Besuche und Kontakte und verlassen Sie das Zimmer nur, wenn nötig. Waschen Sie sich regelmässig die Hände. Teilen Sie Ihre Haushaltgegenstände wie Geschirr, Gläser, Tassen, Küchenutensilien, Handtücher oder Bettwäsche nicht mit anderen Personen. Reinigen Sie diese Artikel nach Gebrauch sorgfältig in der Geschirrspülmaschine / Waschmaschine oder mit Wasser und Seife. Waschen Sie Ihre Kleider, Bettwäsche und Badhandtücher regelmässig in der Maschine. Während und nach Ende der Selbst-Quarantäne. Überwachen Sie Ihren Gesundheitszustand. Beobachten Sie Ihren Gesundheitszustand: Krankheitszeichen wie Unwohlsein, Müdigkeit, Fieber, Husten, Atemprobleme können unter anderem Zeichen einer Infektion mit dem neuen Coronavirus sein. Wenn Symptome auftreten: Begeben Sie sich in Selbst-Isolation und befolgen Sie die Empfehlungen, die für die Isolation von bestätigten Fällen gilt. Sie finden alle nötigen Informationen auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit (BAG): www.bag.admin.ch/neues-coronavirus. Sind Sie eine besonders gefährdete Person: Melden Sie sich umgehend telefonisch bei einer Ärztin / einem Arzt. Sagen Sie, dass Sie eine Person mit Risikofaktoren sind und Sie Symptome haben. Waschen der Hände: Sie und die Personen in Ihrem Umfeld müssen sich die Hände regelmässig während mindestens 20 Sekunden mit Wasser und Seife waschen. Sind Wasser und Seife nicht verfügbar, reinigen Sie Ihre Hände mit einem Hand-Desinfektionsmittel, indem Sie die ganzen Hände mit der Flüssigkeit einreiben, bis sie trocken sind. Seife und Wasser müssen vor allem dann verwendet werden, wenn die Hände sichtbar schmutzig sind. Auch nachdem Sie Mahlzeiten zubereitet haben, vor und nach dem Essen, nach der Toilette und immer, wenn die Hände sichtbar schmutzig sind.

Sie haben Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion mit Fieber und Husten, welche durch den neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) verursacht sein kann. Um die Übertragung des Virus zu verhindern, sollen Sie sich zu Hause selber isolieren, solange Ihr Allgemeinzustand dies zulässt. Folgende Empfehlungen zeigen Ihnen, welche Vorsichtsmassnahmen Sie und Ihr Umfeld ergreifen müssen. Überwachen Sie Ihren Gesundheitszustand. Melden Sie sich telefonisch bei einer Ärztin/ einem Arzt, wenn ihr Gesundheitszustand dies erfordert. Wenn Sie eine besonders gefährdete Person sind (65 Jahre sowie Personen mit Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Chronischen Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs) : Sagen Sie, dass Sie eine Person mit Risikofaktoren sind und Sie Symptome haben. Wenn Sie nicht zu den besonders gefährdeten Personen gehören: sobald sich Ihre Atemwegssymptome verschlimmern (beispielsweise Atemnot). Wenn eine Arztkonsultation erforderlich ist und Sie das Haus verlassen müssen, wird die Gesundheitsfachperson Sie bezüglich der Verhaltensregeln orientieren. Wenn Sie alleine leben: lassen Sie Lebensmittel und andere lebenswichtige Produkte wie Medikamente durch Angehörige/Freunde/Lieferdienste an Ihre Haustür liefern. Wenn Sie mit anderen Personen im gleichen Haushalt leben: Richten Sie sich allein in einem Zimmer bei geschlossenen Türen ein und nehmen Sie die Mahlzeiten in Ihrem Zimmer ein. Lüften Sie Ihr Zimmer regelmässig. Vermeiden Sie jegliche Besuche und Kontakte und verlassen Sie den Raum nur, wenn nötig. Halten Sie Abstand zu anderen Personen (mindestens 2 Meter). Waschen Sie sich regelmässig die Hände. Benutzen Sie Ihr eigenes Badezimmer. Wenn dies nicht möglich ist, reinigen Sie die gemeinsamen sanitären Anlagen (Dusche, Toilette, Waschbecken) nach jedem Gebrauch mit einem normalen Haushalt-Desinfektionsmittel. Teilen Sie Geschirr, Gläser, Tassen, Küchenutensilien, Handtücher oder Bettwäsche nicht mit anderen Personen. Reinigen Sie die Utensilien nach Gebrauch sorgfältig in der Abwaschmaschine oder mit Wasser und Seife. Waschen Sie Ihre Kleider, Bettwäsche und Badhandtücher regelmässig in der Maschine.  Sie und die Personen in Ihrem Umfeld müssen sich die Hände regelmässig während mindestens 20 Sekunden mit Wasser und Seife waschen. Sind Wasser und Seife nicht verfügbar, reinigen Sie Ihre Hände mit einem Hand-Desinfektionsmittel, indem Sie die ganzen Hände mit der Flüssigkeit einreiben, bis sie trocken sind. Seife und Wasser müssen vor allem dann verwendet werden, wenn die Hände sichtbar schmutzig sind. Auch nachdem Sie Mahlzeiten zubereitet haben, vor und nach dem Essen, nach der Toilette und immer, wenn die Hände sichtbar schmutzig sind. Bedecken Sie den Mund, wenn sie husten oder niesen Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch, wenn Sie niesen oder husten. Die Materialien, mit denen Sie Mund oder Nase bedeckt haben, müssen weggeworfen oder gewaschen werden. Werfen Sie die benutzten Papiertaschentücher in einen speziell dafür bestimmten Abfalleimer in Ihrem Zimmer. Halten Sie alle nötigen Vorsichtsmassnahmen ein. Abfälle, die mit Körperflüssigkeiten (Stuhl, Blut, Schleim) verunreinigt sind, müssen in einem dafür bestimmten Abfallbehälter in Ihrem Zimmer geworfen werden, bevor sie mit anderen Abfällen entsorgt werden. Reinigen und desinfizieren Sie berührte Oberflächen wie Nachttische, Bettrahmen und andere Schlafzimmermöbel täglich mit einem normalen Haushalt-Desinfektionsmittel. Reinigen und desinfizieren Sie die Bad- und Toilettenflächen nach jedem Gebrauch mit einem normalen Haushalt-Desinfektionsmittel. Ende der Selbst-Isolation zu Hause: Bleiben Sie bis 24 Stunden nach dem Abklingen der Symptome zu Hause. Was ist für Ihre enges Umfeld (im gleichen Haushalt lebend, Intimkontakte) zu tun? Informieren Sie Personen mit denen sie in einem Haushalt leben oder mit denen sie 24 Stunden vor Beginn Ihrer Symptome Intimkontakt hatten darüber, dass sie auf ihren Gesundheitszustand achten und sich in Selbst-Isolation begeben sollen, sobald bei ihnen Symptome auftreten.


Noch keine Kommentare

1000/1000
  • 5½ Zimmer-Wohnung – Celerina
  • Zangger
  • Die Mobiliar
  • Gesucht in Celerina
  • BEACH CLUB DELIVERY
  • CORONA-KRISE – Apoteca & Drogaria
  • Laudinella
  • Allrounderin