HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Bundesamt für Landestopografie

Foto: Bundesamt für Landestopografie

Strassenkorrektion zwischen Martina und Ovella

Zwischen Martina und Ovella wurde 2018 zum Schutz vor Steinschlagereignissen eine 60 Meter lange Galerie genehmigt und geplant. Zusätzlich wurde die Möglichkeit offengehalten, die Galerie wegen Lawinengefahr zu verlängern. Die Regierung genehmigt nun ein Projekt zur Verlängerung der Galerie.

Aufgrund der Steinschlagereignisse im Frühling 2019 im Abschnitt Mingèr wurde die Gefährdung durch Steinschlag neu beurteilt. Um die Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen dauerhaft vor Steinschlag und Lawinen zu schützen, wird die geplante Galerie, gemäss Regierungsmitteilung vom 26. März, von 60 Meter auf 240 Meter verlängert. Das Bauwerk wird im Rahmen der Strassenkorrektion Martina – Ovella realisiert, welche bis auf den Abschnitt mit der geplanten Galerie bereits fertiggestellt ist. Die Gesamtkosten des Projekts betragen rund 18,1 Millionen Franken.

Regierungsmitteilung vom 26. März 2020


Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Blumengalerie
  • Food Truck Take-away
  • Danke  Grazcha Fich  Grazie  Danke  Grazcha Fich  Grazie  Danke  Grazcha Fich
  • S-chanf,
  • S-chanf, sehr sonnige, neue
  •  Geronimi
  • Bleiben Sie zu Hause – wir sind für Sie da!
  • Willy
  • 7503 Samedan – Tel. 081 85 11 751
  • Die Auto- und Carrosseriewerkstatt
  • WIR SIND AUCH
  • Notfall -Unterhalt und Reparaturarbeiten Ihrer Zahnprothese
  • Via da Manaröl 679, CH-7550 Scuol
  • Bel verde
  • Unabhängige Mobilität ist jetzt besonders wichtig ...
  • Roseg Garage AG
  • Airport Garage Geronimi SA
  • Danke  Grazcha Fich  Grazie  Danke  Grazcha Fich  Grazie  Danke  Grazcha Fich
  • für4Personen
  • Als erfolgreiche Unternehmung gehören wir seit über
  • Zu verkaufen
  • Zu vermieten in Surlej/Silva-
  • Geschätzte Kundschaft
  • AnzeigeAnzeige