HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: shutterstock.com

Foto: shutterstock.com

Endlich wieder abtauchen

Wir haben alle auf vieles verzichtet während dem Lockdown. Gewisses ist uns leicht gefallen, anderes doch etwas schwerer. Und auf einmal ist fast alles wieder möglich. Wie es sich anfühlt, endlich wieder einer der Lieblingssportarten zu frönen, darüber hat Redaktorin Mirjam Bruder geschrieben.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

7 Kommentare

1000/1000
Fortunat am 30.05.2020, 17:44
am besten abtauchen für eine ganze Weile bis das alles Vorbei ist. Weil es hat eben erst begonnen!
Fortunat am 30.05.2020, 18:07
Jetzt kommen die Proteste und damit das Virus zurück. Don't fight nature!
Fortunat am 30.05.2020, 18:16
Es kommt eine Inflation, wie sie nur unsere Urgrosseltern erlebt haben. Die Produktion steht still und gleichzeitig wird lustiges Geld an alle verteilt. Am Anfang ist das flauschig; aber man kann die Schwerkraft nicht abschalten. Mehr Geld trifft auf weniger Güter. Was passiert? Die Preise steigen. Und dann müssten die Zinsen steigen. Bei dem Schuldenstand geht das nicht - Bust! Kauft Gold und Silber. Das können sie nicht drucken und es besteht seit 5'000 Jahren
Fortunat am 30.05.2020, 18:27
Die Notenbanken können kurzfristig Liquidität bereit stellen. Sie können aber nicht Cashflow generieren. Sie können das Restaurant oder die Fluggesellschaft kurzfristig über Wasser halten; sie können aber keine Gäste oder Passagiere drucken! Darum funktioniert das nicht.
Fortunat am 31.05.2020, 16:35
Du kannst das Pferd zum Wasser führen, du kannst es aber nicht zum saufen zwingen!
Fortunat am 30.05.2020, 20:39
Am Ende kommt Krieg. Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.
Wie die 4 Jahreszeiten. Frühling, Sommer, Herbst, Winter.
Jeder Krieg entstand in einer Wirtschaftskrise. Wenn die Leute nichts mehr zu verlieren haben, sind sie zu allem bereit (sieht man jetzt in den USA). Dass der Zyklus zuende geht sieht man mannigfach. Korruption, Bescheisserei, Ungleichheit, Dekadenz, Populismus, Konsumismus, Genderwahn usw. Wir sind zu weit und zu lange auf dem Irrweg, der schon oft gegangen wurde. Krise bedeutet: Höhepunkt einer gefährlichen Lage. Katastrophe bedeutet: Wendepunkt, Katarsis bedeutet: Reinigung. Insofern nichts neues. Der Frühling kommt bestimmt! Wahrscheinlich ist jetzt der beste Zeitpunkt um viele hübsche Kinder auf die Welt zu stellen.
Roger Tanner am 31.05.2020, 16:46
You must be VERY BOARD.
  • Wettbewerb für professionelles
  • GdU
  • Concurrenza per lavur culturala pro-
  • Kino
  • Pontresina Wochentipp
  • CUMÜN DA SCUOL
  • www.algi.ch
  • Golf4 ll
  • Waldhaus Sils
  • Zu vermieten in Surlej/Silvapla-
  • Im Dorfkern von Zuoz
  • CUMÜN DA SCUOL
  • ZU KAUFEN GESUCHT:
  • not da musical
  • Open Air Kino
  • Geniesse jeden Sonntag den Meierei-Brunch von 10:00 bis 14:00.
  • Zuoz
  •  Costa
  • Zu gewinnen:
  • Alp Grüm
  • Das Revierforstamt der Gemeinden S-chanf und Zuoz und die
  • DAS ERSTE VEGETARISCHE HOTEL IM ENGADIN
  • Zu vermieten in S-chanf, Serlas
  • Wir gratulieren unserem Lernenden