HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Die Planung für die gestaltung des Dorfzentrums kann vorangetrieben werden. Foto: zVfg.

Die Planung für die gestaltung des Dorfzentrums kann vorangetrieben werden. Foto: zVfg.

Celerina sagt zwei Mal ja

Der Celeriner Souverän hat an der Urnenabstimmung vom 21. Juni den Projektierungskredit «Gestaltung Dorfzentrum» über 1,5 Millionen Franken gut geheissen. Genehmigt wurde auch die Ergänzung Genereller Erschliessungsplan «Flowtrail Corviglia-Marguns».

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

5 Kommentare

1000/1000
Fortunat am 23.06.2020, 16:30
Das war keine Abstimmung sondern bloss eine Meinungsumfrage. Zu einer Abstimmung gehört eine Versammlung und eine öffentliche Diskussion. Soviel Demokratie muss sein! Im übrigen dürfen sich wieder 1'000 Personen versammeln. Diese "Urnenabstimmung" ist illegal und somit nicht bindend, zumal sie nicht dringend war und just einen Tag vor der Aufhebung der "besonderen Lage erfolgte". Ziehen wir nicht vor Gericht, wobei dort auch irgendwie was nicht i.O. ist, und führen eine ordentliche Abstimmung durch. Offen und transparent. Der Demokratie zuliebe!
Fortunat am 23.06.2020, 21:10
glaubt jemand wirklich, dass man mit einem Parkhaus das Dorf beleben kann???!!!
Fortunat am 23.06.2020, 23:15
Ich bin überzeugt, wenn wir eine ordentliche Gemeindeversammlung abhalten gibt es ein fettes NEIN. Und dann fliegt der Schwindel auf!
Fortunat am 23.06.2020, 23:42
Mir kommt der Verdacht hoch, dass die Baulobby Corona nutzen wollte, um ihre Interessen durch zu winken. "Lass niemals eine Krise ungenutzt vergehen". Ein Tag bevor die "ausserordentliche Lage" aufgehoben wurde. Versammlungen und Abstimmungen dürfen ab sofort wieder stattfinden. Einer ordentlichen, demokratischen Gemeindeversammlung steht somit nichts mehr im Weg. Ein solches Bauprojekt, dass sich über 10 Jahre hinzieht, ist kein dringliches Geschäft und kann auch ein Tag später entschieden werden. Jetzt kann es ordentlich und demokratisch abgehalten werden. Unserer Freiheit zuliebe.
Fortunat am 24.06.2020, 15:13
Es hat ja niemanden etwas dagegen, wenn die Gemeinde ein par Bäume pflanzt. Z.B. am Bahnhof. Das sieht jetzt ja schrecklich aus! Weg vom Bauen hin zur Verschönerung, dagegen hat niemand etwas.
  • Wettbewerb für professionelles
  • Das Revierforstamt der Gemeinden S-chanf und Zuoz und die
  • Golf4 ll
  • CUMÜN DA SCUOL
  • GdU
  • www.algi.ch
  • Alp Grüm
  • Wir gratulieren unserem Lernenden
  • Im Dorfkern von Zuoz
  • Concurrenza per lavur culturala pro-
  • DAS ERSTE VEGETARISCHE HOTEL IM ENGADIN
  • CUMÜN DA SCUOL
  • Pontresina Wochentipp
  • Zu vermieten in Surlej/Silvapla-
  • not da musical
  • Kino
  • Waldhaus Sils
  • Zu gewinnen:
  • Zuoz
  • Geniesse jeden Sonntag den Meierei-Brunch von 10:00 bis 14:00.
  • ZU KAUFEN GESUCHT:
  •  Costa
  • Open Air Kino
  • Zu vermieten in S-chanf, Serlas