HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Der Piz Badile zieht viele Alpinisten an. Am 31. Juli stürzten zwei Berggänger ab. Foto: Kapo GRzten

Der Piz Badile zieht viele Alpinisten an. Am 31. Juli stürzten zwei Berggänger ab. Foto: Kapo GRzten

Unfall am Piz Badile

Am Freitagmorgen, den 31. Juli, sind zwei Alpinisten im Aufstieg zum Piz Badile abgestürzt. Sie wurden mittelschwer bis schwer verletzt, wie die Kantonspolizei Graubünden meldet.

Die beiden Deutschen im Alter von 39 und 50 Jahren waren um vier Uhr morgens in der Capanna Sasc Furä gestartet. Sie beabsichtigten den Piz Badile über die Cassin Route zu besteigen. Kurz vor 6.30 Uhr stürzte der voraussteigende Alpinist ab und riss seinen Seilschaftspartner mit. Die Verletzten konnten selbständig die Rega alarmieren. Die Rega barg die beiden Männer und überführte sie ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die Kantonspolizei Graubünden klärt ab, wie es zu dem Unfall gekommen ist.

Text und Foto: Kantonspolizei Graubünden

  • GESUCHT
  • FORUM PARACELSUS VOM 2. BIS 22. NOVEMBER
  • 3-GANG
  • Seit Jahren agieren wir als erfolgreiches Elektro-
  • Bares für Rares
  • SCHWEIZER DIGITALTAGE
  • BAG
  • Pontresina Wochentipp
  • Volgrezept
  • Ab 1. Dezember 2020 ganzjährig
  • Zur Ergänzung des Teams sucht die Gemeindeschule St. Moritz infolge Pensio-
  • CH – 7514 Sils im Engadin
  • Rutz
  • CINEMA REX