HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Daniel Zaugg

Foto: Daniel Zaugg

Zweiter PUK-Bericht verzögert sich

Der zweite Teilbericht zum Bündner Baukartell verzögert sich um rund drei Monate und dürfte erst anfang nächsten Jahres erscheinen. Gemäss der Oberengadiner FDP-Grossrat und PUK-Präsident Michael Pfäffli, erschwerte die Coronapandemie die Befragungen.

Der Bündner Grosse Rat hatte im Juni 2018 eine Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK) eingesetzt, welche die Vorgänge rund um das Bündner Baukartell untersucht. Die vom Oberengadiner FDP-Grossrat Michael Pfäffli präsidierte PUK hat Ende November 2019 einen ersten Teilbericht veröffentlicht. Der zweite Bericht sollte eigentlich noch vor Jahresende 2020 vorliegen, daraus aber wird nichts. Michael Pfäffli rechnet wegen der Corona-Pandemie mit einer Verzögerung von rund drei Monaten. Der Bericht kann also frühestens Anfang 2021 – Stand heute –präsentiert werden. Befragungen konnten nicht wie geplant durchgeführt werden. Man habe sich peinlich genau an die Covid-19-Vorschriften gehalten, sagt Pfäffli. Video-Befragungen durchzuführen, sei keine Option gewesen.

Autor: Reto Stifel

Foto: Daniel Zaugg


1 Kommentar

1000/1000
koch am 02.09.2020, 11:56
für was Corona alles herhalten muss.
  • SAISONERÖFFNUNG
  • Beschütze
  • Black Friday
  • Traditionelle Silvaplaner Hausmetzgete
  • Pontresina Wochentipp
  • RETO METTLER
  • Ei, Ei, Ei!
  • Gian Peter Niggli
  • Gemeinde Celerina
  • Wir machen Büros effizienter.
  • St. Moritz Partner of Savills international
  • Pontresina - Chesa Randolina
  • PolyClinic St. Moritz AG
  • Corviglia
  • Zu verkaufen an Selbstbewirtschafter:
  • Leiter/in Unterhalt & Technik (100%)
  • Franziska Preisig
  • 3-Zimmer-Wohnung – Champfèr