Foto vom Modell des Siegerprojekts 360 Frontside: Ein  langer, schlanker, aber nicht sehr hoher Baukörper, der mit einigem Abstand zur Furtschellas Talstation errichtet werden soll.

Foto vom Modell des Siegerprojekts 360 Frontside: Ein langer, schlanker, aber nicht sehr hoher Baukörper, der mit einigem Abstand zur Furtschellas Talstation errichtet werden soll.

Einheimischer Architekt gewinnt Furtschellas-Projekt

Der Projektwettbewerb für ein neues Hotel bei der Talstation der Furtschellas-Bahn in Sils ist entschieden. Das Projekt «360 Frontside» einer einheimischen Architekten-ARGE hat gewonnen. Dieses soll jetzt zu einem Detailprojekt ausgearbeitet werden.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare