Bis zu 3,2 Tonnen schwere Betonsteine rollen am Flüelapass den Hang hinunter um die Qualität der Steinschlagnetze zu testen (Foto und Video: Mayk Wendt).

Bis zu 3,2 Tonnen schwere Betonsteine rollen am Flüelapass den Hang hinunter um die Qualität der Steinschlagnetze zu testen (Foto und Video: Mayk Wendt).

Steinschlagtest am Flüelapass

Wie schon im vergangenen Jahr, führten Forschende vom Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF aus Davos und Experten der Firma Geobrugg AG Experimente zum Thema Steinschlagschutz durch. Zum Einsatz kam dabei auch der grösste Transporthelikopter der Schweiz.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare