Die Kirche San Gian in Celerina. Foto: Daniel Zaugg

Die Kirche San Gian in Celerina. Foto: Daniel Zaugg

Die klammen Finanzen bereiten Sorgen

Auch die Kirchgemeinde Oberengadin rechnet beim Budget 2021 mit roten Zahlen. Der Steuerfuss bleibt für 2021 unverändert, dürfte aber ab 2022 erhöht werden. Geprüft werden soll die künftige Nutzung der vielen Kirchen.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare