Foto: Reto Stifel

Foto: Reto Stifel

Dank Beschneiung startet auch die Langlaufsaison

Knapp acht Kilometer Loipen sollten den Langlaufbegeisterten ab diesem Wochenende im Oberengadin zur Verfügung stehen. Weil der natürlich gefallene Schnee im Tal fehlt, wurde in den letzen Tagen intensiv maschinell beschneit und der Schnee auf den gefrorenen Wiesen ausgebracht.

Der November war überaus trocken. Dank den kalten Nächten konnten zumindest die Beschneiungsanlagen auf Hochtouren laufen, in den letzten Tagen auch im Tal. Das ermöglicht den Wintersaisonstart auch für die Langläuferinnen und Langläufer. Diese werden allerdings ihre Kilometer bis auf weiteres auf weissen Schneebändern in einer braunen Landschaft laufen müssen. Schnee ist auch in den nächsten Tagen nicht in Sicht.
Gemäss Loipen Engadin werden zu den aktuell präparierten 2,7 Loipenkilometer in St. Moritz und Pontresina auf das Wochenende hin noch weitere Loipen geöffnet werden können. Zuoz wird ab morgen Freitag eine Strecke von ungefähr 800 Meter öffnen, von Zuoz Resgia nach La Punt, keine Rundloipe. Dazu ist auch die erste Verbindung präpariert. Samedan öffnet ab Samstag rund 1,5 Kilometer (Loipe Nr. 91) und Celerina hat ebenfalls ab Samstag 2,7 Kilometer (Loipe Nr. 55) fertig präpariert. Somit werden ab dem kommenden Wochenende über knapp acht Kilometer Loipen sowohl für Skater wie auch für Klassischläufer zur Verfügung stehen. Das aktuelle Angebot und der Zustand der Loipen können unter
www.engadin.ch/de/pisten-loipen-wege/loipen/ abgerufen werden. Ein eigentliches Schnee-Produktions- und Verteilzentrum befindet sich in San Gian Celerina wie die Bilder zeigen. (rs) Fotos: Reto Stifel


Noch keine Kommentare