HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Mia-Engiadina-Mitbegründer Jon Erni will das Engadin in Sachen Digitalisierung an den Rest der Welt anbinden. Foto: Jon Duschletta

Mia-Engiadina-Mitbegründer Jon Erni will das Engadin in Sachen Digitalisierung an den Rest der Welt anbinden. Foto: Jon Duschletta

Abwanderung stoppen dank Digitalisierung

Am Freitag referierte Jon Erni von Mia Engiadina auf Einladung des Forums Engadin in Samedan. Das Thema des Stammtischgesprächs war die Digitalisierung und die Frage: Das Engadin als Denkwerkstatt am Daten-Highway – kann das funktionieren? Es kann.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare

1000/1000
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Sommercamp
  • un/una collaboratore/-rice per l’ufficio tecnico (40  –  50%)
  • Betriebsleiter / in Rettungsdienst 80 – 100%
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • 2-Zimmer-Wohnung
  • Wochentipp
  • RESTAURANT
  • Michael Pfäffli AG
  • Volg
  • Parkplatz in Tiefgarage
  • Marco Giacometti
  • Wieder offen
  • Corviglia
  • Romantik Hotel
  • 1-1/2-Zimmer-Ferienwohnung
  •  Silvaplana
  • Mitarbeiterin am Empfang
  • Rada
  • Der Wäsche- und Bügelservice