HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Alessandro Piovano nutzt die Zeit, unter anderem um Gitarre zu spielen. Foto: z. Vfg

Alessandro Piovano nutzt die Zeit, unter anderem um Gitarre zu spielen. Foto: z. Vfg

«Trotz allem wünsche ich mir die Normalität zurück»

Nicht mehr nach draussen gehen zu können, fordert Kreativität und kann durchaus auch befreiend sein. Der Italiener Alessandro Piovano aus Cambiano erzählt von seinem Alltag.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Schwab
  • DAS ERSTE VEGETARISCHE HOTEL IM ENGADIN
  • Die Hausarztpraxis Schläpfer St. Moritz AG an der
  • creative box
  • Buch des Monats
  • Freund
  • für12Stück
  • Jazz
  • Lenova
  • engadiner lehrwerkstatt
  • Gini
  • S-chanf, ideal für Familien
  • Seiler
  • Pontresina Wochentipp
  • Studenti such günstig Wohngele-
  • Waldhaus Sils
  • Kino
  • Greiner
  • Zu vermieten in Surlej/Silvapla-
  • Heli
  • La Lia Rumantscha tschertga ina persuna
  • Rovcca
  • Open Air Kino
  • Einheimische Familie sucht
  • Musical
  • Herzlichen Dank
  • Ego Kiefer
  • Rominger
  • ERnst HubERARcHitEktuR
  • S-chanf, sonnige, neue
  • hat seine Zusatzlehre als Automobilmechatroniker EFZ
  • Administrator(in) Pensum 40%-60%
  • elektro
  • Martinelli
  • St. Moritz ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt. Sein Name ist als Qua-
  • Sonntags Apero
  • Drive-In
  • Nachtarbeiten