Selina Gasparin bei der Arbeit am Grenzposten in Campocologno. Foto: Tina Moser

Selina Gasparin bei der Arbeit am Grenzposten in Campocologno. Foto: Tina Moser

«Bei mir ist jedes Jahr durchgeplant»

Ehefrau, Mutter, Spitzensportlerin und Grenzwächterin – das alles bringt die Biathletin Selina Gasparin unter einen Hut. Wie ihr dies gelingt, verrät sie gegenüber der Redaktion der EP/PL. Selina Gasparin ist als Bündner Sportlerin des Jahres 2020 nominiert.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare