HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Archivfoto: Stephan Kiener

Archivfoto: Stephan Kiener

St. Moritzer Tavolata abgesagt

Die Tavolata St. Moritz kann in diesem Jahr aufgrund der aktuell gültigen Bestimmungen zu Covid 19 nicht stattfinden. Dies teilt das OK in einem Schreiben mit. Es wäre die zehnte und somit eine Jubiläumsaustragung gewesen.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Haben Sie noch kein Konto?
Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  •  Wissen was im Engadin läuft
  •  Viel Hintergrundinformationen
  •  Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  •  Zugang zu jedem Online-Artikel
  •  Regelmässig informative Beilagen

9 Kommentare

1000/1000
Stefano am 25.05.2020, 15:15
Eine reduzierte Alternative wäre doch möglich gewesen, nicht?
Ferien in der Schweiz, ohne Angebote und Verpflegung machen keinen Spass.
Aber mittels den ausbleibenden Gästen kann dann besser gejammert werden um beim Staat die hohle Hand zu machen.
koch am 25.05.2020, 15:34
Absagen ist einfacher als eine Alternative zu bringen. Der Staat eilt zu hilfe mit Steuergelder und was machen die Touristiker nichts als nichts.
Sepp Forbes am 25.05.2020, 18:40
Oh doch, sie machen was!
Was sie machen sieht man in der ESTM!
Fortunat am 25.05.2020, 19:17
Das Leben nicht zu leben um nicht zu sterben ist etwa so doof, wie die Uhr anzuhalten um Zeit zu sparen. Bei den heutigen Infektionszahlen dauert es noch Jahrzehnte, bis wir das Virus durch ist. Wollen wir das wirklich???
Samedner am 26.05.2020, 13:18
Die Tavolata wird NICHT von der ESTM oder der Gemeinde St. Moritz organisiert, sondern vom Dorfverein: https://www.stmoritz-dorfverein.ch/%C3%BCber-uns/
Nicht immer alles auf die Touristiker schieben und fair bleiben.
Fortunat am 26.05.2020, 19:45
Corona ist wie Heroin. Es ist alles so wattig, wohlig warm. Man muss nicht mehr arbeiten, keine Rechnungen mehr bezahlen, kriegt Geld umsonst usw. Das gefällt allen - am Anfang. Aber man wird abgängig von diesem süssen Zucker. Absagen ist einfach; Corona sei Dank. Lehnt das Corona ab und nehmt das Gift nicht vom Staat. Es braucht immer mehr und mehr es gibt ein böses Erwachen! Die Tavolata kann ja durchgeführt werden - aber Corona nehmen und den Arm ausstrecken ist halt einfacher.
Fortunat am 26.05.2020, 20:14
Wir müssen auf ungefähr 1'000 Neuinfektionen pro Tag kommen. Davon müssen ca. 5% oder 50 Personen ins Spital. Von denen wiederum ca. 10 auf die Intensivstation. 2-3 werden sterben. Wir schliessen auch nicht alle Strassen oder verbieten das Motorradfahren. So hätten wir die Epidemie im Griff und es wäre so Ende 2021 vorbei. Wie Dr. Schäuble, Vorsitzender des Deutschen Parlaments die Regierung gerügt hat: "Die Gesundheit ist nicht das einzige Gut, was der Staat schützen muss". Es gibt auch das Recht auf Leben und das Recht auf Freiheit! Zum Glück gibt es eine Vergleichsgruppe - Schweden.
Fortunat am 26.05.2020, 20:49
Watch --> https://www.youtube.com/watch?v=USxVLfepC6g&t=2s
Und was macht ihr Journalisten? Kritischen Journalismus? Nein, Hofberichterstattung. Weil ihr kriegt ja auch Heroin alias Corona vom Staat.
Michael Ziesmann am 26.05.2020, 23:17
Wobei die Ansteckungsgefahr im Freien irrelevant ist und man an der Tafel wunderbar Abstände mit Markierungen hätte einhalten können. Immerhin hätte man mal abwarten soll, was der Bundesrat morgen für den Tourismus ab 8. Juni wieder erlauben wird - und in welcher Form.
  • Suche eine Wohngelegenheit
  • Kriemler
  • Denner
  • Martin Conrad
  • Die Gemeinde Celerina/Schlarigna freut sich per 1. August 2021 eine
  • Wohnungssuche in St. Moritz und Region
  • CINEMA REX
  • Haustechnik AG
  • Gemeinde Silvaplana
  • In Zuoz, in Engadinerhaus
  • P.Holinger
  • Malergeschäft
  • Pfaeffli
  • Ab 1. Dezember 2020 ganzjährig
  • Innsurance
  • Pontresina. Wochentipp.
  • Bezzola
  • Nachtarbeiten