Sonja Bannwart, Enkel Manuel und Sohn Ivan (von links) beim Drei-Generationen- Spatenstich. Foto: FH Architektur, Bever

Sonja Bannwart, Enkel Manuel und Sohn Ivan (von links) beim Drei-Generationen- Spatenstich. Foto: FH Architektur, Bever

Chesa Dimena soll Beherbergungslücke schliessen

Der Aushub des Wohn- und Geschäftshauses Chesa Dimena von Sonja Bannwart in La Punt Chamues-ch in unmittelbarer Nähe zum geplanten «InnHub» ist erfolgt. Mit einem B&B-Konzept soll das Segment preisgünstiger Übernachtungsmöglichkeiten abgedeckt werden.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare