Das Abschluss-Trio an den 16. Silser Kunst- und Literaturtagen (von rechts): Simone Lappert, Larissa Bieler und Roger de Weck.

Das Abschluss-Trio an den 16. Silser Kunst- und Literaturtagen (von rechts): Simone Lappert, Larissa Bieler und Roger de Weck.

Existenzielles Schreiben

Der Schreibtisch ist nicht das Wichtigste beim Schreiben. Jedenfalls nicht für Simone Lappert und Roger de Weck. Die Autoren waren zu Gast an einer litarischen Sonntagsmatinee im Hotel Waldhaus Sils.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare