Bahnhistorisches Ensemble in Bever: Im Hintergrund das altehrwürdige Bahnhofsgebäude und im Vordergrund die Tragkonstruktion des restaurierten Perrondach welches in Bever ein zweites Leben erhält. Foto: Jon Duschletta

Bahnhistorisches Ensemble in Bever: Im Hintergrund das altehrwürdige Bahnhofsgebäude und im Vordergrund die Tragkonstruktion des restaurierten Perrondach welches in Bever ein zweites Leben erhält. Foto: Jon Duschletta

Zusammenbringen, was zusammengehört

Noch rund drei Wochen dauert die Fertigstellung des neuen Perrondachs am Bahnhof Bever. Doch was heisst hier neu? Die rund 100 Meter lange historische Dachkonstruktion stammt aus den Anfängen des Bahnbaus im Engadin und stand noch bis vor fünf Jahren am Bahnhof St. Moritz.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare