HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Foto: Marco Ritzmann

Foto: Marco Ritzmann

Nachwuchs-Meisterschaften abgebrochen

Das Nachwuchs- und Amateursport Committee  hat  entschieden die Meisterschaften 2020/21 auf allen Nachwuchsstufen (ausser U20-Elit und U17-Elit) abzubrechen. Der Eishockey-Nachwuchs soll aber weiterhin Trainingsgelegenheiten auf dem Eis erhalten. 

Das NAC hat gemäss einer Mitteilung von Swiss Ice Hockey entschieden, sämtliche Nachwuchs-Meisterschaften per sofort abzubrechen. Ausgenommen davon sind die Ligen U20-Elit und U17-Elit, welche dem Leistungssport und der Abteilung National League & Swiss League angehören.

Auf den Stufen U20 Top/A und U17 Top/A, wo momentan nicht trainiert werden darf, wäre für eine sichere Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine Vorbereitungszeit von drei Wochen nötig gewesen. Nach der Verlängerung der Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie durch den Bundesrat bis Ende Februar, sieht das NAC keine Möglichkeit mehr die Meisterschaften sportlich und fair zu beenden.

Ab der Stufe U15 darf momentan normal trainiert werden und eine Meisterschaft hätte auch ohne Vorbereitungszeit wieder aufgenommen werden können. Mit den Sperrdaten für die verschiedenen Auswahlturniere im März, welche nach wie vor geplant sind, blieben aber auch hier nur zwei oder drei Wochen für die Beendung der Meisterschaft. Die sportliche Fairness sieht das NAC für diese Stufen ebenfalls nicht garantiert und hat sich darum für einen Abbruch entschieden.

In allen jetzt abgebrochenen Nachwuchsligen wird es in der Saison 2020/21 dadurch auch keine Aufsteiger geben.

Für Swiss Ice Hockey ist es gemäss der Mitteilung eminent wichtig, dass alle Spieler unter 16 Jahren nach wie vor in ihren Clubs auf dem Eis trainieren dürfen. Dies habe oberste Priorität. Einerseits für die physische und psychische Gesundheit der Spielerinnen und Spieler, andererseits für die Entwicklung als Eishockeyspieler. Auch wenn die Absage der Meisterschaft sicher schmerze, böten doch vor allem die Trainings die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln und den Spass am Eishockey zu fördern. Zusätzlich zu den Trainings sind wie oben erwähnt die verschiedenen Auswahlturniere im März auf den Stufen U15, U14 und U13 nach wie vor geplant.

Falls es erlaubt sein wird ab März auch wieder Wettkämpfe durchzuführen im Nachwuchseishockey, bietet Swiss Ice Hockey zudem die Unterstützung für die Durchführung von Freundschaftsspielen, Turnieren oder sonstigen Spielformen auf allen Nachwuchsstufen an.

Autor: pd




Noch keine Kommentare

1000/1000
  • Vitali
  • Pontresina Wochentipp
  • RECEPTIONIST/IN
  • Gesucht: 3½-Zimmer-Wohnung
  • GEWERBERÄUME – St. Moritz-Dorf
  • Das heutige Rezept: Milchreis mit Birnen, Äpfel und DörraprikosenFRISCHE KOCH-IDEE
  • GESUCHT Haus im Bergell - Puschlav
  • Reinigungskraft (30 %)
  • BAG – Coronavirus
  • Custodi/-a per las immobiglias da scoula culla sela polivalenta per 100 %Vschinauncha da Segl
  • Betriebsleiter (m/w)
  • Scuol - Tarasp
  • BAG – Coronavirus
  • Orthopist/in
  • Gewerberäume – St. Moritz Dorf