HomePolitikWirtschaftTourismusBildung/SozialesKulturSportBlaulichtGesundheitNatur/Umwelt

Der Schulrat von Zernez gibt grünes Licht für freiwillige Corona-Tests. (Foto: Jon Duschletta).

Der Schulrat von Zernez gibt grünes Licht für freiwillige Corona-Tests. (Foto: Jon Duschletta).

Grünes Licht für freiwillige Tests an der Schule Zernez

Der Schulrat von Zernez hat anlässlich einer ausserordentlichen Sitzung vom 7. April entschieden, doch grünes Licht für die freiwilligen Flächentests an der Schule zu geben. Laut einer Mitteilung an die Eltern, habe die Unterschriftensammlung gezeigt, dass der Wunsch nach Corona-Tests gross sei.


5 Kommentare

1000/1000
Duri Gianola am 08.04.2021, 17:47
Und die Referendum Unterschriften gegen das Covid-Gesetz am 13.Juni sind um ein vielfaches Zahlreicher. Noch 2 Monate, dann fallen eh alle Maßnahmen
Fabian Denoth am 09.04.2021, 11:47
Herr Gianola, ein Beispiel:
105 von 170 Eltern ergibt 61.7%
90'000 Unterschriften von 5.5 Mio. Stimmbürger ergibt 1.63%.
Bitte bessere Argumente bringen.
Danke
Martin Lukas am 10.04.2021, 09:50
Bravo! Bravo! Bravo! Die Vernunft siegt zwar oft spät, aber auch hier hat sie gesiegt. Unglaublich, wie die Corona Massnahmenkritiker es bei den unzähligen Kommentaren so aussehen lassen konnten, als ob es die Schulbehörden in Zernez so toll machten. Über den Schatten sind sie jetzt gesprungen, das soll gelobt werden. Und der Schulpräsident sollte nach so einem Debakel zurücktreten, wenn er den Puls der Zeit so nicht gespürt hat.
Anatina Cantieni am 10.04.2021, 14:15
Und schon wieder ein Ideologe der es immer noch nicht verstanden hat.. ja die Geschichte hats gezeigt, es wird eine weile brauchen bis die Schafherde sich wieder auf dem richtigen Kurs begibt.. so schade wird nicht mehr Der Kopf gebraucht sondern Obrigkeitshörigkeit.. hatten wir vor 80 Jahren schon mal
Daniela S. am 10.04.2021, 16:27
Nur schon die 5 Gratistests pro Monat: 125.- pro Test = 7‘500.- pro Schweizer im Jahr. Man darf selber schätzen wieviele das Angebot nutzen

Und genau dies wird dann verwendet um Lockdowns zu rechtfertigen und die vielen weiteren Milliarden Staatsschulden, Firmenpleiten, Existenzen und überlasteten Psychiatrien. Stellt euch vor es kommt in den nächsten Jahren eine Pandemie, niemand hat auch nur den Hauch diese Gesundheitlichen Kosten dann zu decken, weil wir alles aufgebraucht und zerstört haben für ein Coronavirus, daß mittlerweile so abgeschwächt ist, das nichts mehr zu rechtfertigen ist.

Drei mal dürft ihr raten wer die Tests bezahlt und zwei mal dürft ihr raten wer sich goldig verdient.
  • ABWARTSSTELLE
  • Privat zu verkaufen
  • 2½- bis 3½-Zimmer
  • CUMÜN DA SCUOL
  • cofox.ch
  • Midnight
  • Gesucht im Oberengadin
  • Arbeiten in den Bergen
  • EDITUR
  • Vorsorgespezialist Generalagentur
  • elektro koller
  • Pontresina Wochentipp
  • Collavuratur servezzan tecnic (100%)
  • Gesucht im Oberengadin
  • TAKE AWAY