Das brachliegende Gasthaus Crusch Alba (links) im Dorfzentrum von Lavin hat schon bessere Tage erlebt. An diese Zeiten soll nun angeknüpft werden und dem Haus neues Leben eingehaucht werden. Foto: Jon Duschletta

Das brachliegende Gasthaus Crusch Alba (links) im Dorfzentrum von Lavin hat schon bessere Tage erlebt. An diese Zeiten soll nun angeknüpft werden und dem Haus neues Leben eingehaucht werden. Foto: Jon Duschletta

Ade Dornröschenschlaf im Crusch Alba

Wohnraum für Arbeitnehmende ist auch im Unterengadin ein rares Gut. In Lavin will die Betreiberin des Hotels Piz Linard Gegensteuer geben und plant deshalb, das Hotel Crusch Alba zu kaufen und für dorfeigenes Wohnen und Werken umzunutzen. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare