Mengia Spreiter hat als Gemeindepräsidentin das Bergeller Grenzdorf Castsegna mitgeprägt.

Mengia Spreiter hat als Gemeindepräsidentin das Bergeller Grenzdorf Castsegna mitgeprägt.

«Fürs Präsidium braucht es Menschenverstand»

Die heute 81-jährige Mengia Spreiter war die erste Gemeindepräsidentin im Bergell. Heute verfolgt sie das politische Geschehen aus der Distanz, wünscht sich aber, dass mehr Frauen direkte Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare