Die Grundstückbesitzer, die vom Bauprojekt als Bodenbesitzer im Gebiet des Kreisels Sigl Föglias direkt betroffen wären, fordern eine frühzeitige Partizipation. 	Grafik: TBA Graubünden / Swisstopo

Die Grundstückbesitzer, die vom Bauprojekt als Bodenbesitzer im Gebiet des Kreisels Sigl Föglias direkt betroffen wären, fordern eine frühzeitige Partizipation. Grafik: TBA Graubünden / Swisstopo

Grundbesitzer fordern mehr Partizipation

Am Montag wurde die gemeinsame Stellungnahme der Präsidentenkonferenz bezüglich des Tunnelprojektes zwischen Sils und Plaun da Lej an den Kanton zugestellt. Jedoch fordern betroffene Grundstückbesitzer, denen eine Enteignung droht, frühzeitig in die Planung miteinbezogen zu werden.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

1 Kommentar

Moreno am 02.07.2021, 16:21

Prima che venga fatto il tunnel , dovranno morire delle persone ????