Bauarbeiter unterwegs im Tunnel Munt la Schera der Engadiner Kraftwerke AG. Gut zu erkennen sind die punktuellen Ausweitungen im Lichtraumprofil des Tunnels. 					Foto: Jon Duschletta

Bauarbeiter unterwegs im Tunnel Munt la Schera der Engadiner Kraftwerke AG. Gut zu erkennen sind die punktuellen Ausweitungen im Lichtraumprofil des Tunnels. Foto: Jon Duschletta

Livigno-Reisende müssen sich noch gedulden

Der einspurige Strassentunnel Munt la Schera ist einer der wenigen privaten Tunnel der Schweiz und gehört den Engadiner Kraftwerken. Für knapp 17 Millionen Franken wird der Tunnel aktuell saniert. Dabei werden nicht nur alte Bausünden beseitigt. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare