Bezeichnend für Chiavenna sind die Lagerhöhlen, "Crotti" genannt. Foto: Valchiavenna Turismo

Bezeichnend für Chiavenna sind die Lagerhöhlen, "Crotti" genannt. Foto: Valchiavenna Turismo

Zurück zu den kulinarischen Wurzeln

Chiavenna ist besonders bei italienischen und Schweizer Tagestouristen ein beliebtes Ausflugsziel. Doch neben dem Tourismus soll künftig auch wieder die lokale Lebensmittelproduktion eine Rolle spielen und Gäste anlocken. 

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

EP_Mockup

Login

Ja. Ich habe noch kein Konto.

Registrieren

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo-Angebote

Mein Mehrwert:

  • Wissen was im Engadin läuft
  • Viel Hintergrundinformationen
  • Lesevergnügen und Unterhaltung mit Reportagen, Interviews, Portraits, Blogs...
  • Zugang zu jedem Online-Artikel
  • Regelmässig informative Beilagen

Noch keine Kommentare